MusikBlog - Entdecke neue Musik

Vince Staples – Ramona Park Broke My Heart

Das ging jetzt aber schnell- war doch erst im letzten Juli letzten Jahres das selbstbetitelte Album von Vince Staples erschienen. Gestern kam der Rapper dann mit den 16 neuen Songs seiner Platte “Ramona Park Broke My Heart” um die Ecke.

Zugegeben, zwischen den musikalischen Stücken befinden sich mit “THE SPIRIT OF MONSTER KODY” und “NAMELESS” auch auch zwei kurze Skits, in denen sich vor einer seichten Hintergrund-Melodie lediglich unterhalten wird. Die übrig gebliebenen 14 Tracks strotzen aber nur so vor Komplexität, Liebe zum Detail und feinstem melancholischen Story-Telling.

Wie bereits auf seinen vorherigen Alben wird auch auf “Ramona Park Stole My Heart” seine Heimat Long Beach wieder zu einem wichtigen Thema. Bereits der Opener “THE BEACH” startet mit Meeresrauschen und erzählt unter anderem von den Bedingungen, unter denen Vince Staples aufgewachsen ist: “Growin’ up, ain’t had no lights unless it said to check the engine/ ‘Less we have to spark the wick, show somebody that we miss ’em.”

Ein musikalisches Highlight der Platte ist “EAST POINT PRAYER” das Vince Staples gemeinsam mit dem Rapper Lil Baby aufgenommen hat. Eingebettet in einen chilligen Beat, thematisieren beide ihren Weg zum Erfolg und die Hürden, die sie dabei auf sich nehmen mussten: “I was out there, when it mattered/ Had the chopstick with the ladder/ Made it count, made it to Atlanta.”

Einen Love-Song der besonderen Art hat der Rapper mit “WHEN SPARKS FLY” geschaffen. Auf den ersten Blick würde man meinen, dass Staples hier über die Liebe und das Verlangen nach einer anderen Person rappt, doch weit gefehlt. Führt man sich die Lyrics einmal genauer zu Gemüte und interpretiert Metapher wie “Lovers in arms” neu, so wird klar, dass Vince mit diesem Track eine Ode an seine Pistole geschrieben hat:

“Damn, can’t believe they took you from me/ Kickin’ in your front door, lookin’ for me/ Hid me in our secret place/ Nothing I could do for you but sit and wait/ Contemplate/ Did we leave a trail? Did we make mistakes?”

Weiter beweist Vince in “ROSE STREET”, dass er sich den romantischen Gefühlen zu einer Frau wohl nur schwer hingeben kann und für ihn letztlich nur die Liebe zu seinen Homies zählt, die er ebenso in “AYE! (FREE THE HOMIES)” thematisiert.

Mit “Ramona Park Broke My Heart” gräbt Staples ganz tief in der Gefühlskiste eines einfachen Jungen von der Straße, der es geschafft hat, seinen Traum zu verwirklichen. Musikalisch wie lyrisch ist das neue Album deutlich durchdachter und ausgereifter als sein Vorgänger “Vince Staples”.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login