MusikBlog - Entdecke neue Musik

L.A. Salami – Desperate Times, Mediocre Measures – Neue Single

L.A. Salami hat heute seine neue Single “Desperate Times, Mediocre Measures” veröffentlicht und im Zuge dessen sein neues Album “Ottoline” für den 30. September angekündigt.

Lookman Adekunle Salami veröffentlicht schon seit 2011 unter dem Pseudonym L.A. Salami Musik. Zuletzt erschien 2020 das dritte Album “The Cause Of Coubt And A Reason To Have Faith“, mit dem sich der britische Musiker laut MusikBlog-Review in eine neue Liga katapultierte:

“Das schwer zu beschreibende Klangkonvolut „The Cause Of Doubt & A Reason To Have Faith” ist ein lebendiges und hybrides Folk-Abenteuer. Es ist L.A. Salamis großer Wurf und beweist, dass stete Entwicklung genauso ihren Platz im Musikgeschäft hat, wie das ewig bewunderte Knaller-Debüt.”

Heute kündigt Salami den großen Nachfolger an, der unter dem Namen “Ottoline” am 30. September über Sunday Best erscheinen wird. Darauf möchte der Brite sich noch weiter von seinen Folk-Wurzeln der ersten beiden Alben entfernen und seine Klangpalette weiter auffächern.

Als ersten Vorgeschmack auf diese neue Ära präsentiert Salami heute seine neue Single “Desperate Times, Mediocre Measures”, die die “zyklische und zersetzende Natur von Machtstrukturen in unserer Gesellschaft” thematisiert. Die Kernaussage hinter diesem Song ist derweil positiv, möchte sie doch die Hörer*innen dazu aufrufen, Veränderungen aus Liebe statt aus Angst zu gestalten.

Musikalisch baut sich der Song dafür über ein von lässigen Beats getragenes Klavier-Sample auf, bis Salami mit pointiertem Sprechgesang in den Sound-Mix einsteigt. Im Refrain öffnet sich die Single hingegen und geht mit Streichern und sanften Background-Vocals in die Breite. Insgesamt schafft der Song so den Spagat zwischen Geradlinigkeit und Wärme.

Im zugehörigen Musikvideo lässt sich ein Klimax erkennen, der damit beginnt, wie Salami noch lässig in einer Bar sitzt. Im Anschluss wechseln die Szenenbildern und münden darin, dass Mitarbeiter*innen in einem Büro voller Panik die gesamte Einrichtung um sich werfen, während eine andere Szenerie eine Protestbewegung und somit eine proaktive Veränderung zeigt.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login