MusikBlog - Entdecke neue Musik

Hot Chip – Freakout/Release – Neue Single

Hot Chip haben heute ihre neue Single “Freakout/Release” veröffentlicht. Sie ist der dritte Vorgeschmack auf das neue Album, das ebenfalls “Freakout/Release” heißt und am 19. August erscheinen wird.

Die britische Indie-Elektro-Pop-Band ist bereits seit 2000 aktiv und war dabei auf vielfältige Weise tätig. Zuletzt erschien das bisher aktuelle Album “A Bath Full Of Ecastasy” im Jahr 2019, das laut MusikBlog-Review nicht gerade alten Erwartungshaltungen entspricht:

“Hot Chip und ihr frappierend irrelevantes, langweiliges und uninspiriertes siebtes Studioalbum „A Bathful Of Ectasy“ sind wie eine Band, die live überenthusiastisch nochmal wieder kommt, um Zugaben zu spielen, obwohl alle am Gehen sind. Einfach weil es so toll ist in dieser oder jenen tollen Stadt gerade auf der Bühne zu stehen.”

2021 veröffentlichte außerdem Multiinstrumentalist Joe Goddard die Platte “Hard Feelings” mit der gleichnamigen Band, für die er mit Amy Douglas kooperiert. Das Album ist laut MusikBlog-Review eine ziemlich gelungene Sache geworden:

“„Hard Feelings“ ist dramatisch, nostalgisch und dabei extrem tanzbar. Amy Douglas’ unglaublich kräftige und ausdrucksstarke Stimme ist das Sahnehäubchen auf den ausgefeilten Produktionen und sorgt dafür, dass das Album auch nach Verklingen des letzten Tons noch im Gedächtnis bleibt.”

2022 folgten mit “Eleanor” und “Down” zwei neue Singles, mit denen das Kollektiv aus London ihr neues Album “Freakout/Release” für den 19. August ankündigten. Dieses wird über Domino erscheinen und wurde im neu eröffneten Relax & Enjoy Studio der Band aufgenommen. Zu den Hintergründen der Platte erzählt Goddard:

“Wir leben in einer Zeit, in der man leicht das Gefühl hat, dass die Menschen auf verschiedene Weise die Kontrolle über ihr Leben verlieren. Es gibt eine Dunkelheit, die sich durch viele dieser Tracks zieht.”

Heute erscheint der Titeltrack der neuen Platte, der vor flackerndem Beat direkt auf die Tanzfläche zieht. Dabei ist der Sound des Stücks eher klassisch, dafür aber geradlinig und von Vocoder-Spielereien gezeichnet. Zu dem Song erzählt Alexis Taylor:

“In “Freakout/Release” geht es um aufgestaute Energie und das Bedürfnis nach Befreiung und Flucht. Es geht auch darum, der Musik einen Sinn zu geben und manchmal auch darum, von dem, auf das man sich konzentriert, genervt zu sein – die Musik verlässt meinen Kopf keine Sekunde lang, was normalerweise ein gutes Gefühl ist, aber manchmal kann es sich auch klaustrophobisch anfühlen.

Es geht auch darum, seinen Platz in Bezug auf die Musik und den Auftritt zu finden. Das Riff sollte sich brutal, düster und extrem anfühlen, und Joe dachte an Seven Nation Army und die Einfachheit, mit der es zwischen leise und laut hin und her pendelt.”

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

News

MusikBlog präsentiert Nitsch

News

MusikBlog präsentiert Camera Obscura

Album

Hermanos Gutiérrez – Sonido Cósmico

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke