Große Neuigkeiten aus London! Arlo Parks hat gestern ihr zweites Album für Ende Mai dieses Jahres angekündigt – und gleich die erste Single „Weightless“ samt Video mitgeliefert.

Spätestens mit ihrem Debütalbum hat sie 2021 die ganze Musikwelt auf den Kopf gestellt hat, nun scheint es emotions-intensiv und genial arrangiert weiterzugehen – Arlo Parks liefert mit „Weightless“ einen vielversprechenden Vorgeschmack auf ihr kommendes, neues Album „My Soft Machine“.

Das Werk wird der Nachfolger des von der Kritik gefeierten Debütalbums „Collapsed in Sunbeams“ sein, dass neben zwei Grammy-Nominierungen unter anderem auch eine BRIT-Award sowie den BBC Introducing Artist Of The Year Award gewann. Auch der MusikBlog-Review schließt sich den Lobeshymnen an – und unterstreicht vor allem die gewaltige Intensität der Themen auf dem Longplayer:

„Parks’ soulige Stimme wird begleitet von bedroom-Beats und einer selbstbewussten, aber zurückgelehnten Atmosphäre – Stärke durch Verletzlichkeit. ‚Collapsed In Sunbeams‘ eben, egal ob morgens oder abends, kollabiert in den Sonnenstrahlen der eigenen Ansprüche, überwältigt von den inneren Konflikten, die zu selten den Weg an die digitale Oberfläche schaffen. ‚Collapsed In Sunbeams‘ von Arlo Parks ist das Album zur Zeit.“

Große Fußstapfen, in die „My Soft Machine“ also tritt und es verspricht seinem Vorgänger in nichts nachzustehen. Es bleibt persönlich und wird wohl noch tiefere und intimere Einblicke in den Kopf der Sängerin gewähren – zumindest wenn man ihrem Instagram-Post Glauben schenken mag, unter dem Arlo Parks schreibt: “I’m still feeling super vulnerable and raw and giddy about it all but honestly it just feels so good to be able to start chapter 2.”

Und dieses zweite Kapitel beginnt mit einem bittersüßen Song über eine ungleiche Liebe, in der sich eine Person hingebungsvoll um die andere kümmert, während die andere sich kaum um die Beziehung bemüht. Und plötzlich hat Person A keine Lust mehr, ständig so viel zu geben und zieht weiter – auch wenn es schwerfällt.

„Weightless“ ist hierbei nicht nur der Titel der Single, sondern wahrscheinlich auch die beste Eigenschaft des Indie-R&B-Sounds der Londonerin, der dank ihrer samtigen Stimme so leichtfüßig und plätschernd daherkommt, dass ihre Tracks trotz aller Schwere der Themen nicht den Mut verlieren.

Das Video zum Song spiegelt die greifbare Ästhetik in Arlo Parks Musik auf visueller Ebene wider und zeigt Pferde durch die Nacht galoppieren sowie die Liebenden aus den Lyrics, deren emotionale Distanz trotz physischer Nähe förmlich spürbar ist.

„Weightless“ ist ein wahrer Senkrechtstart für ein Album, dessen Veröffentlichung jetzt schon kaum mehr abzuwarten ist – bleibt nur zu hoffen, dass Arlo Parks uns die Wartezeit mit vielen weiteren solcher Singles versüßt.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login