MusikBlog - Entdecke neue Musik

BC Camplight – The Last Rotation Of Earth

Ist das Kunst oder kann das weg? Diese Frage dürften sich Musikhörer*innen, die es gerne eingängig haben, bei dem Genuss von „The Last Rotation On Earth“ wahrscheinlich mehrfach stellen. Das neue Album von BC Camplight ist voller Ecken und Kanten und unerwarteten Irrwegen. Das ist definitiv spannend und äußerst kreativ, aber auch nicht unanstrengend.

Dabei klingt der Opener und Titeltrack zunächst ganz versöhnlich, denn die leichte Disharmonie der Klavierakkorde zu Beginn kann man guten Gewissens als kreative Spielerei abtun, um die Gewohnheiten und Erwartungen zu brechen.

Wer im Geiste jetzt schon die Singer/Songwriter-Schublade geöffnet hatte, dem wird sie mit dem zweiten Song „The Movie“ krachend wieder zugeknallt. Hoffentlich sind die Finger nicht mehr dazwischen.

Wütende, kratzige Streicher bewegen sich in minimalem Tonabstand, lassen damit am entfernten Horizont Steven Spielbergs weißen Hai ins Gedächtnis schwimmen und liefern so unter anderem in Kombination mit einer Triangel die Basis für den folgenden Sprechgesang, der einzelne Szenen rezitiert.

Der anschließende schwelgerische Gesang, der in den Refrain überleitet, wirkt wie aus einem anderen Universum. Und als würde das an Komplexität nicht schon reichen, fungieren die Lyrics „It feels just like a movie“ auch noch als selbsterfüllende Prophezeiung und Einleitung für einen Instrumentalteil, bei dem Bläser und Schlagwerk im Kopfkino den letzten Katastrophenfilm anwerfen.

Und auch, dass Faith No More im Laufe der Platte in den Lyrics erwähnt werden, ist kein Zufall. „Fear: Life In A Dozen Years“ könnte musikalisch mit seinem anrüchigen Synthie-Teppich und dem säuselnden Gesang, der sich ohne Ankündigung gegen harte Gitarrenwände austauscht, ohne Probleme auch Platz auf „King For A Day…Fool For A Lifetime“ verortet werden. Und „She’s Gone Cold“ wäre dann als lupenreine Ballade, bei der ausnahmsweise keine bösen Überraschungen warten, sozusagen das etwas weniger kitschige Äquivalent zu „Just A Man“.

Mit „The Last Rotation Of Earth“ ist BC Camplight ein buntes Feuerwerk gelungen, das zwar zum Staunen bringt, seinen Hörer*innen jedoch auch etwas Durchhaltevermögen abverlangt.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Album

John Grant – The Art Of The Lie

Album

Colouring – Love To You, Mate

Album

Conchur White – Swirling Violets

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke