Für diese Website registrieren

neun + 10 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

30 Seconds To Mars – Live in der Lanxess Arena, Köln

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Jared Leto, sein Bruder Shannon Leto und Tomislav Mili?evi? sind 30 Seconds To Mars. Die Alternative-Rock-Band aus Los Angeles trat am vergangenen Sonntag in der Kölner Lanxess Arena auf und sorgte für einen unvergesslichen Abend. Nachdem die Jungs bereits im Mai dieses Jahres ihr viertes Album „Love Lust Faith + Dreams“ herausbrachten, gehen sie nun auf große Welttournee. Schon die vorigen Alben waren ein großer Erfolg für die Band. Mit unzähligen gewonnenen Auszeichnungen wie zum Beispiel „Best World Stage“ im Jahr 2011 oder „Best Rock Video“ (Up in the Air) in diesem Jahr sorgten sie für viel Aufsehen.

Die Vorband des Abends in der großen Lanxess Arena ist die englische Pop-Punk-Band You Me At Six. Mit ihren Songs „Liquid Confidence“, „Underdog“ oder „Stay with Me“ erreichen sie das Publikum und haben sichtlich Spaß am Geschehen. Die Band zeichnet sich durch ein lautes Schlagzeug und die besondere Live-Stimme des Frontmanns Josh Franceschi aus. Im Verlauf des Auftritts wird das Publikum immer lockerer und beginnt zu springen und zu tanzen. Mit dem Titel „Bite My Tongue“ verabschiedet sich die Band. Während der Performance kündigen sie ihr viertes Album im Januar und eine dazugehörige Tour im März an.

Die Spannung steigt. Ein riesiger schwarzer Vorhang fällt vor die Bühne um die Umbauarbeiten für die Show zu verstecken. Auf dem Vorhang das, für 30 Seconds To Mars und ihre Fangemeinde, typische Triad. Nach einiger Zeit kommen zwei Herren im Anzug auf den langen Steg der Bühne getreten. Mit riesigen Taschenlampen versehen sollen sie anscheinend das Publikum unterhalten. Beide tauchen während der Show mehrmals auf und überbrücken winzige Pausen der Band mit einzigartigen Kunststücken.

Endlich beginnt die Show von 30 Seconds To Mars. Der Vorhang fällt. Zu sehen ist Jared Leto auf einem Gerüst schwebend über der Bühne. Der Wow-Effekt ist da vorprogrammiert. Die Fans erwartet eine unfassbare Bühnenshow. Ob „Kings and Queens“, „Do or Die“ oder „City Of Angels“ – das Publikum ist nicht mehr zu stoppen. Mit witzigen Sprüchen und Anekdoten unterhält Jared seine Fans und holt immer mal wieder ein paar von ihnen auf die Bühne. Die Songs „The Kill“ und „Hurricane“ performt der Schauspieler in seinem Acoustic-Set. Während des gesamten Auftritts springen riesige bunte Luftballons im Publikum auf und ab. Auch das bunte Konfetti wird nicht vergessen. Mit dem Hit „Closer to the Edge“ holt die Band noch einmal alles aus der Menge heraus – es wird mitgebrüllt, getanzt und gesprungen. Die drei verlassen die Bühne und der Kurzfilm „City of Angels“, produziert von Jared Leto, ist auf einer riesigen Leinwand zu sehen. Nach der 10-minütigen Film-Pause kommt die Band für eine Zugabe auf die Bühne. Jared covert den Song „Stay“ von Rihanna und zeigt viel Gefühl. Der letzte Song „Up in the Air“ wird mit vielen Fans aus dem Publikum auf der Bühne zelebriert.

Einfach nur WOW!

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.