Für diese Website registrieren

2 × 3 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

The Fray – Helios – fröhlicher Alternative-Rock!

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Die vierköpfige Alternative-Rock Band The Fray aus Denver ist endlich wieder zurück. Ihre neue Platte „Helios“ sorgt für ordentlich Stimmung und versprüht, passend zum Frühling, ganz viel Fröhlichkeit.

Bereits kurz nach der Gründung der Band im Jahr 2002 feierten sie große Erfolge mit ihrer ersten Single „Over My Head (Cable Car)“. Das erste Album mit dem Namen „How to Safe a Life“ im Jahr 2005″ sorgte für den weltweiten Durchbruch. Auch das zweite, selbstbetitelte Album im Jahr 2009 und die dritte Platte „Scars & Stories“ im Jahr 2012 setzten sich durch und sorgten für weltweit hohe Chartplatzierungen. The Fray schafften es, sich mit ihren Songs „How To Safe a Life“, „Never Say Never“ oder „You Found Me“ eine große Fanbase aufzubauen und stießen mit ihren düsteren, melancholischen Tracks auf Gefallen.

Mit ihrem neuen Werk hingegen zeigen die vier Jungs, dass sie diese Melancholie auch in Fröhlichkeit umformen können. Das ist jedoch kein Grund enttäuscht zu sein. Die neue The Fray-Variante ist ein Gemisch aus Alt und Neu. Beibehalten werden die typischen Sounds der Band, hinzu kommen elektronische Instrumente, Drum-Samples und große Background-Chöre. Auch die Stimme des Sängers Isaac scheint dieses Mal ein wenig düsterer und energischer zu sein. Insgesamt kommt eine überraschend einzigartige Platte heraus.

Bereits die Veröffentlichung der ersten Single „Love Don’t Die“ und das offizielle Musikvideo sorgten für großes Aufsehen. Produziert wurde die Single von Stuart Price (The Killers, Madonna, Keane u.a.) und OneRepublic Sänger Ryan Tedder (Adele, Leona Lewis, Beyoncé u.a.). The Fray Sänger Isaac Slade selbst sagt, dass die Band mit dem neuen Album Genre-Grenzen überschreite. Mit „Closer To Me“, „Hurricane“ oder „Same As You“ beweisen sie dies mit Bravour.

Auch die bekannten Songwriting-Skills der Denver Gruppe wurden im vierten Album sehr gut verarbeitet. Liebe, Herzschmerz und die danach kommenden Motivationsschübe mit Aussicht auf eine positive Zukunft sind Themen der vierten Platte „Helios“. The Fray kreierten ein fröhliches und dennoch, für sie, typisches Album, welches mit Sicherheit noch ein paar Hits mit sich bringt. Auch das exklusive Deutschland-Konzert am 5.März in Köln ist bereits restlos ausverkauft.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.