Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
XL Recordings

Das Label XL Recordings wird 25 Jahre alt

Heissa! Hossa! Hoch die Tassen! XL Recordings wird ein Vierteljahrhundert alt! Nahezu pünktlich zum Mauerfall 1989 spuckten die Beggars Banquet-Veteranen Tim Palmers und Nick Halkes in die Hände und betraten Neuland in Sachen Rave und Underground. Hier wurschelte sich zusammen, was nicht unbedingt zusammengehörte. DJs und Rockmusiker konnten sich austoben. Sampler brannten lärmend im Schatten von Afrika Bambaata. Und Gitarren jaulten sanft dazu.

Was hat XL Recordings  nicht alles auf die Welt losgelassen:  The Prodigy! Dizzee Rascal! The White Stripes! Radiohead! Basement Jaxx! The xx! King Krule! Bobby Womack!  M.I.A.! SBTRKT! Vampire Weekend! The Horrors und natürlich Adele!

Oder wie formulierte es doch neulich die XL-Recordings-Crew von Jungle in die Flüstertüte von motor.de:

„Es ist einfach ein sehr cooles Label. Sie wollen die Künstler sie selbst sein lassen – und dabei ist ihr Kreativteam sehr hilfreich. Es ist krass, sich ihr Roster anzugucken. Von jedem anderen Major Label – Columbia zum Beispiel – würde ich mir 75 Prozent niemals anhören. Aber ich liebe zu einhundertprozent alles von XL. Darüber nachzudenken macht mich ganz schön emotional. Es ist ein echter Traum.“

Und um Label-Mensch Richard Russell aus derselben Quelle zu zitieren: “As time went on I realised there was a sort of thread, from Liam Howlett through Jack White to Adele. A certain kind of uncompromising artist. I’m an extreme character so I really like people like that. Working with people like that, you don’t have to think about genre. You just have to help them bring out what they want to do and you’ll find yourself somewhere really interesting.”

Als Dankeschön an sich selbst und uns gibt es am 22. August 2014 das große Rundum-Glücklich-Paket: „Pay Close Attention“. Frei nach dem Prodigy-Zitat. Der Label-Compilation enthält all die musikalischen Feuerteufel von oben und noch viel mehr! Das Teil wird es als schnieke Doppel-CD-Box geben. Und auf Vinyl. Als doppelt so schniekes und mindestens dreimal so schweres Vierfach-LP-Box-Set.

Auf die nächsten 25!

Quelle: motor.de

Schreibe einen Kommentar