Der Monat August im Jahre 2014 nach Christi:

Die älteren unter euch werden sich vielleicht erinnern. Sanft briet die Sonne über bundesdeutsche Gartenlauben. Ufos und Dronen dampften am Himmel. Da erschien messiasgleich:

DŸSE!

Die Daniel Düsentriebs des mathematischen Noise Rock. DŸSE sprachen zu uns in fremden Zungen:””Oh Menschen der Erde, höret unser Motto: Du musst DŸSE werden! Wir laden ein! Zu einem Songcontest der dritten Art!”

Und so stellten die Düsentriebe von düsseits der Sterne in ihrer edlen Weisheit zwei halbfertige Songs ins digitale Weltennetz. Auf dass der eine oder andere hervortreten möge, um die Taten der einen wahren DŸSE zu einem gebührlichen Abschluss zu bringen. Dem strahlenden Sieger würde der DŸSE ewiger Dank gehören. Plus eine feierliche Ritzung in Vinyl.

Und so geschah es.

Die kosmische Jury, in der unter anderem Graf Felix von und zu Kraftklub rauchendem Hauptes über den Einsendungen wachte, hat sich eines Urteil erbarmt. Lasset die Fanfaren erklingen! Mögen sie tönen über Wälder, Felder, Täler, Flüsse, Seen und Drachenburgen. Dazu ein majestätischer Trommelwirbel aus einer schäbigen 90ziger Jahre Beatbox:

Gewonnen haben:

(Oh! Die Spannung!)

Farin Urlaub.

Und Fabio Fiasko.

(Grillenzirpen. Ein Heuballen rollt lautlos vorbei.)

Aha.

Eben jener Farin Urlaub, der schon im ersten DŸSE-Pressetext zum Wettbewerb als Teilnehmer erwähnt wurde? Der dem einen oder anderen vielleicht durch kleinere Musik-Projekte im deutschsprachigen Bereich eventuell bekannt sein könnte? Schlemihl aus der “Sesamstrasse”: “Genau!”

Und noch jemand, dessen Vornamen mit “Fa” beginnt?  Wurde der Wettbewerb etwa heimlich von der gleichnamigen “Fa”-Seife aus den 1970er Jahren gesponsert? Ernie aus der “Seasamstrasse”: “Krch-rch-rch”

Es schreiben der DŸSE-Herolde auf elektrischem Papyrus:

“Die Gewinner haben ihren Song bereits zusammen mit DŸSE im Tonstudio aufgenommen und das Ergebnis könnt ihr bald auf Vinyl erwerben. “Du musst DŸSE werden” erscheint am 19. Dezember 2014 auf Cargo Records. Für das Artwork sind Artourette und Lars P. Krause verantwortlich.”

Weiter unten plätschern die Soundströme der Sieger daher. Zum Wohlgefallen aller. Na denn: Prost Mahlzeit!

DŸSE live:

18.12.2014 – Potsdam – Black Fleck
19.12.2014 – Dresden – Chemiefabrik
20.12.2014 – Weimar – Gerber

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login