Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Karl Bartos (Credit: karlbartos.com)

Karl Bartos – Ein Robot räumt den Highway auf

Mitten in Cyber City. Ein rostiges Ersatzteillager für Roboter. Der Marktschreier materialisiert sich mit einem Pöff direkt neben den Wasserstoff-Evaporatoren.

Marktschreier: „Druckfrisch aus der Neuigkeiten-Presse! Karl Bartos spielt im Herbst einige wenige exklusive Deutschland-Shows zu seinem 2013er Album „Off The Record“. Karl Bartos!“

Robot 01: „Karl Bartos? Heisst der nicht mittlerweile Karl Bartos (Ex-Kraftwerk)?“

Marktschreier: „Äh stimmt schon. Karl Bartos war von 1975 bis 1990 Mitglied bei Kraftwerk. Aber deswegen gehört die Klammer doch nicht zu seinem Namen!“

Robot 02: „Also, ich sehe immer überall Karl Bartos (Ex-Kraftwerk). Das muss doch was zu bedeuten haben!“

Robot 01: „Na klar hat das was zu bedeuten! Nämlich dass der Typ jetzt wirklich Karl Bartos (Ex-Kraftwerk) heisst.“

Marktschreier: „In dem audiovisuellen Set illustriert der Wahl-Hamburger mit eigenen Filmen auf einem Leinwand-Tripthyon neben den aktuellen Songs wie „Atomium“ oder „Musica ex Machina“ auch Titel aus seinen Zusammenarbeiten mit Bernard Sumner (New Order), Johnny Marr (The Smiths) und OMD sowie weiteres Solo-Repertoire.“

Robot 02: „Jetzt wird der Name aber wirklich irre lang: Der Wahl-Hamburger Karl Bartos (Ex-Kraftwerk).“

Marktschreier: „Und was in der 90 Minuten-Show natürlich auch nicht fehlen darf: Eine Reihe von Classic-Tracks, die Karl Bartos während seiner Kraftwerk-Jahre als Co-Songwriter komponiert hat: u.a. „Taschenrechner“, „Das Model“, „Die Roboter“, „Computer Liebe“ und „Tour de France“.“

Robot 01: „Ah! Endlich! Ich hatte schon gedacht, dass der Name Kraftwerk überhaupt nicht mehr fällt!“

Robot 02: „Zing! Das hat gesessen!“

Marktschreier: „Die Zeit schrieb über das Bartos-Album „Off the Record“: „Der Ex-Kraftwerker Karl Bartos hat die Platte gemacht, die Kraftwerk nicht mehr hinkriegen.“, und die Berliner Morgenpost schwärmte über die Live Show: „Wärme, Esprit und Lebenslust: Kein Kunstabend, sondern eine Party, Karl Bartos gibt Kraftwerks Repertoire eine neue Perspektive.““

Robot 01: „Und was sagt MusikBlog dazu?“

Marktschreier: „Der zweite von links ist alt geworden, aber nicht müde.“

Robot 02: „Na denn man tau!“

Robot 01: „Bidi Bidi. Klick Klick!“

Karl Bartos (Ex-Kraftwerk) Live Shows 2015

20.11. Dortmund – DASA – Eröffnungskonzert der Ausstellung „Die Roboter“

21.11. Leipzig – Haus Leipzig

24.11. Berlin – Berghain

Schreibe einen Kommentar

Enable Notifications    OK No thanks