Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
CocoRosie (Credit Patricio Colombo)

MusikBlog präsentiert CocoRosie

Wer da?

CocoRosie, ein Schwestern-Duo bestehend aus Bianca „Coco“ und Sierra „Rosie“ Casady.

Woher?

Die beiden kommen aus den USA, haben CocoRosie jedoch 2003 in Frankreich gegründet, als sie sich dort nach langer Zeit wieder getroffen haben.

Und was machen die so für ‘nen Sound?

„In der Herzschmerzstadt „Heartache City“ liegt der Fokus wieder ausschließlich auf analoger Instrumentierung. Vielerlei altmodisches Spielzeug und kuriose Flohmarktinstrumente erheben die seltsamen, mal gesprochenen, mal gesungenen Geschichten der Casadys in entrückte Alice im Wunderland-Welten. „Heartache City“ hat einen schönen Vibe, zwischen all dem Geklimper, Geratter und Gepolter lassen Coco und Rosie wieder einen Geist räucherstäbchen-mäßig aufsteigen, der die Kraft hat, die Verhältnisse und Problemlagen des Alltags wieder ein bisschen ins rechte und weniger schwermütige Licht zu rücken.“ (MusikBlog, Sep. 2015)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Heartache City„, dem letzte Woche digital per Self Release erschienenen, mittlerweile sechsten Longplayer. Die CD soll am 16. Oktober veröffentlicht werden.

Gibt’s noch weitere Infos?

Zum Albumrelease wird es europaweit nur drei exklusive Release Konzerte in Berlin, London und Paris geben. Das einzige in Deutschland findet im neuen Columbia Theater in Berlin statt, das nach mehrmonatigem Umbau am 9.10. neu eröffnet. Am 9.11.2015 gibt es außerdem im Berliner Heimathafen ein Konzert mit dem Soloprojekt von CocoRosies Bianca Casady. Ihr Projekt heißt Bianca Casady & the C.i.A. und wurde schon auf dem Pop Kultur Festival für ein grandioses Konzert gefeiert.

Abschließendes Video?

„Lost Girls“ vom aktuellen Album.

MusikBlog präsentiert CocoRosie:

13.10.2015 Berlin – Columbia Theater

Schreibe einen Kommentar