Am 1. Juli sind sie wieder da: Blink-182! Produziert von John Feldmann, amerikanischer Musikproduzent und Frontmann der Alternativ-Rockband Goldfinger, erscheint das mittlerweile siebente Studioalbum “California” der Skate-Punker um Mark Hoppus und Travis Barker.

Das sind die ersten guten Neuigkeiten seit langem. Im letzten Jahr warf man Sänger Tom DeLonge aus der Band und sorgte für Aufregung unter den treuen Fans. Niemand wusste, wie es mit der Band weitergeht, doch dann kam Matt Skiba, den schon viele vom Alkaline Trio kannten. Schnell merkte man, dass er gut ist und somit blieb die Band erhalten.

Im nächsten Monat kommt nun die offizielle Rückkehr der Kalifornier in Form von „California“. Vor kurzem gab es mit „Bored To Death“ die erste Singleauskopplung, die unter Kritikern und Fans gut ankam.

Nun, knapp vier Wochen später, gibt es das nächste Leckerbissen für uns. „Rabbit Hole“ erschien gestern und zeigt Pop-Punk in nahezu perfekter Gestalt. Die schnellen Gitarren  und Skibas Text über unruhige Nächte zeigen, dass Blink-182 sich auch unter neuer Besetzung noch immer treu ist.

„This bed on fire, I can’t sleep here no more / Too late and tired, dreaming down on the floor“ – nicht nur das Bett brennt, sondern auch der Song. Blink-182 sind zurück und das mit voller Kraft!

Auch die Tracklist von „California“ wurde veröffentlicht.  Auf dem Album werden wir 16 Songs hören können.

01. Cynical
02. Bored to Death
03. She’s Out of Her Mind
04. Los Angeles
05. Sober
06. Built This Pool
07. No Future
08. Home is Such a Lonely Place
09. Kings of the Weekend
10. Teenage Satellites
11. Left Alone
12. Rabbit Hole
13. San Diego
14. The Only Thing That Matters
15. California
16. Brohemian Rhapsody

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login