Ballad Of Geraldine – Neues Album und Tour

Betrunkene Nächte, immer enger werdende Straßen, Selbstüberwindung, Freiheit und Langeweile. Aus diesem Konglomerat speist sich die Tragikomik von Ballad Of Geraldine aus Halle (Saale).

Die Band, die sich 2013 zunächst mit Tina und Mandy (beide Gitarre/Gesang) als E-Gitarren Akustik-Duo in wechselnder Besetzung an der Cajon formierte, wurde ein Jahr und einige Konzerte später mit Susanne (Bass) und Hannes (Drums) komplett.

Eine Dynamik romantischen Lärms, der nach der Ekstase sucht und sie in Grunge, Psychedelic und verschlungenem Pop findet, bildet die Basis. Darauf steht ein selbstbewusstes Sound-Gebäude, die kleine Cousine der Space Needle, vielleicht das Kleinod, nach dem Sub Pop seit den Dum Dum Girls sucht.

Ballad Of Geraldine – eine Band, zu der Courtney Love Patti Smith auf eine Flasche SouthernComfort einladen würde, die Band, die Halle zum Little Seattle macht.

Und dieses Klang gewordene Lachsbrötchen bringt im Oktober nicht nur ein neues Album an den Start, sondern geht schon ab September auf Tour. In den folgenden Städten bringen sie ihre grungigen Cocktail aus Grrrl-Power und Garagesound mit Whisky-Kippen-Nachgeschmack:

08.09.16 Leipzig – Noch Besser Leben
09.09.16 Chemnitz – Aaltra
10.09.16 Halle – CSD
11.09.16 Dresden – Rösslstube
15.09.16 Bochum – Café Eden
16.09.16 Hamburg – Pocca Bar
23.09.16 Berlin – Tiefengrund
24.09.16 Lüneburg – Anna&Arthur
01.10.16 Fürstenfeldbruck – Subkultur

Zum Trailer geht es hier entlang:

balladofgeraldine.bandcamp.com/

Unterstützt von MusikBlog Newcomer Programm.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir unterstützen die lokalen Musikszenen und vor allem kleinere Bands und Nachwuchs-Künstler*innen. Hilf auch du uns dabei mit einem kleinen monatlichen Beitrag.