MusikBlog - Entdecke neue Musik

CRX – Debütalbum vom The Strokes Gitarristen Nick Valensi

Sie sind in der New Yorker Musikszene der “nächste heiße Shit” – CRX. Vor knapp zwei Monaten stellte sich die Band offiziell vor und löste einen kleinen Hype aus.

Aber warum? Die Frage ist recht leicht und knapp zu beantworten: Gründungsmitglied und Frontmann ist Nick Valensi, auch bekannt als Gitarrist von The Strokes.

Schon wieder ein Soloprojekt eines The-Strokes-Dudes? Nicht ganz: Nick Valensi war und wird immer ein Teamplayer sein. Das schlägt sich auch im Sound von CRX nieder. Kein Strokes-Sound, kein Schnick-Schnack, sondern direkter, härter und verzerrter.

Die schon bekannten Snippets erinnern an Foo Fighters, Queens of the Stone Age, Red Hot Chili Peppers und vielleicht ein bisschen The Strokes, was man aber als Bandmitglied sicher nie ganz vermeiden kann.

Vergleiche zu den anderen Bandmitgliedern Albert Hammond Jr. oder Julian Casablancas sind hier fehl am Platz.

Erst vor kurzem spielten CRX ihre ersten Konzerte in den USA, sowie die Supportshow für Beck. Diese waren auf Anhieb ausverkauft.

Songs wie “On Edge”, “Broken Bones” oder “One Track Mind” können in Europa aus Snippets und Live-Videos nur erahnt werden, doch traut man den Bildern und Videos, dann kommen sie gut an!

Einzig “Ways to Fake It” wurde bisher komplett vorgestellt.

www.youtube.com/watch?v=_BIHfHInPxs

Auch an einem Debütalbum wird fleißig gearbeitet. Regelmäßig veröffentlicht Nick Valensi kleine Einblicke ins Studio und Album. Noch ist nicht alles abgemischt, doch “New Skin” soll am 28. Oktober via Columbia erscheinen. Produzent ist übrigens kein geringer als Josh Homme, bekanntlich Frontmann von Queens of the Stone Age, der im Frühjahr mit Iggy Pop das Album “Post Pop Depression” veröffentlicht hat.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke