Für diese Website registrieren

15 − 4 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Die M94.5 Jahrescharts Show – Der Ringer, Leoniden, Mittekill und Die Sauna

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wie lange angekündigt, fand gestern die von MusikBlog präsentierte M94.5 Jahrescharts Show statt. Präsentiert wurden die Top 30 der Radio M94.5 Redaktion, außerdem gab es Liveauftritte von derzeit angesagten Livebands.

Nach der Vorstellung von Platz 18 (Gurr mit „Walnuss“) machen Die Sauna vom Schliersee den Anfang. Sie heizen saunamäßig gut ein, wenn auch noch niemand ins Schwitzen kommt.

Nach dem kurzen Auftritt kommt die obligatorische Frage des M94.5 Moderators, wie denn ihr Jahr 2016 war, worauf Sänger Matthias Berg antwortet, super, da sie sich ja erst in diesem Jahr gegründet haben. Danach erfährt man, dass der Bandname tatsächlich daher kommt, dass sich die Bandmitglieder in einer finnischen Sauna kennen gelernt haben.

Danach folgen weitere Plätze der M94.5 Charts bevor dann mit Leoniden bereits das Live-Highlight des Abends folgt. Die Band aus Kiel, sind – wie sie sagen – seit 24 Stunden wach, weil sie in der Nacht nach München gefahren sind.

Durch diesen Schlafentzug oder auch andere Dinge bedingt, liefern Leoniden eine beeindruckende, aufgeputschte Show. Zunächst stiehlt Bassist Felix Eike dem Rest der Band die Show durch seine wilde Tanzakrobatik.

@LeonidenLeonidenLeoniden #live bei der @RadioM945 Jahrescharts Show 😅

A video posted by MusikBlog (@musikblog.de) on

Aber Sänger Jakob Amr steht dem später in nichts nach, indem er mehrfach ins Publikum springt, und dort entweder einen wilden Moshpit initiiert oder sein selbstgebautes Mini-Percussion-Set mitnimmt und dort darauf eindrischt. Die M94.5 Moderatoren sind danach, wie der Saal, begeistert und bitten die Band, deren – u.a. von MusikBlog präsentierte – Tour 2017 mit präsentieren zu dürfen.

Wenn sich Leoniden, deren Debütalbum am 24. Februar nächsten Jahres erscheint, auf den Sound ihres Hits „1990“ konzentrieren und nicht ganz so hektisch zwischen Indie-Rock, -Pop, Dance und Funk hin und her springen, könnten sie sowas wie die deutschen Linkin Park werden.

Danach folgen Der Ringer, die schon am Tag davor in Hamburg auftraten, mit einem Gig, der wie eine Verschnaufpause wirkte. Ohne viel Ansagen, aber mit engagierter Show präsentieren die Hamburger ihren etwas dunklen Synthie-Indie-Pop Sound.

Die Zuschauer sind mittlerweile in Partystimmung, es wird ausgelassen getanzt, Bierflaschen werden angestoßen, Leute umarmen sich oder lernen sich neu kennen.

Mittekill starten ihren Headliner-Act mit dem Flüchtlingssong „4000 km“ vom kürzlich erschienenen Album „Die montierte Gesellschaft“, zu dem sie den ganzen Saal einladen. Vorher werden Zettel im Publikum mit dem Text verteilt und Zuschauer auf die Bühne gebeten und Sänger Friedrich Greiling erläutert in umständlicher Ansage, wer wann welchen Part zu singen hat. Die gemeinsame Performance gelingt auch und bildet auch schon den Höhepunkt des etwas lang geratenen Mittekill Auftritts.

Danach werden noch die Top 3 der M94.5 Jahrescharts präsentiert und die schöne Feier endet am frühen Morgen.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.