Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Kosmonaut Festiva (Credit Julia Koschel)

Kosmonaut Festival 2017 – Alle Infos auf einen Blick

Seit 2013 öffnet das Kosmonaut Festival jährlich seine Tore am Stausee Rabenstein in Chemnitz. Auch dieses Jahr wird das von Kraftklub ins Leben gerufene Musikfestival zum Feiern einladen und zelebriert neben zahlreichen Acts zugleich auch seinen fünften Geburtstag.

In 60 Tagen werden vom 16. bis zum 17. Juni wieder knapp 15.000 Fans auf dem ehemaligen splash!-Gelände erwartet. Passend zum Jubiläum bietet das Kosmonaut neben detailreicher, kosmischer Dekoration auch innovative Nebenprogramme wie Flunkyball und vor allem ein beeindruckendes Line-Up.

Zum Fünfjährigen zeigt das Festivalprogramm erneut mit Acts, die von Hip-Hop über Indie-Rock bis Deutschpunk reichen, dass das Kosmonaut Festival keine Genre-Grenzen kennt.

Als Headliner werden neben Deichkind, OK Kid, Editors und Bilderbuch auch AnnenMayKantereit auftreten. Letztere bekamen erst 2016 für ihr Album „Alles nix konkretes“ Platin und werden dieses Jahr zum dritten Mal auf der Kosmonaut-Bühne stehen.

Darüber hinaus sind ebenfalls Blond, Coma, Fil Bo Riva, Giant Rooks, Gurr, Leoniden, Parcels, RIN und Von Wegen Lisbeth für den ersten Festivaltag bestätigt.

Mit von der Partie ist zudem Maeckes. Der Rapper und Produzent konnte sein aktuelles Album „Tilt“ direkt in den Top 20 der deutschen Albumcharts platzieren.

Am zweiten Festivaltag stehen dann Künstler wie 187 Strassenbande, Ace Tee & Kwam.E, Die Höchste Eisenbahn, Fjørt, Mine, MoTrip, Pomrad und Terrorgruppe für die fünfte Kosmonaut-Ausgabe auf der Bühne.

Auch Max Richard Leßmann ist dieses Jahr mit dabei. Der Indie-Rock Sänger veröffentlichte vor kurzem die erste Singleauskopplung „Ich wünschte“ zu seinem bald erscheinenden Solo-Debütalbum „Liebe in Zeiten der Follower“.

Mit den Bands Neufundland und Pabst im Programm beweist das Kosmonaut aufs Neue, dass es offen für neue Künstler ist. Aus dem Nachbarland wird der österreichische Liedermacher Voodoo Jürgens mitmischen.

Wie jedes Jahr bleibt der geheime Headliner fester Bestandteil des Konzepts und wird sich erst zum Auftritt zu erkennen geben.

Auf dem bekannten Blumen Open-Air werden folgende Künstler erwartet: Vivian Koch, Jennifer Touch, Peter Invasion, Jan Schulte und Young Marco am Freitag, sowie Pandaro, Christian Lindemann, Uncanny Valley Soundsystem, Jacob Korn und Cuthead am Samstag.

Schreibe einen Kommentar