Wer da?

Shout Out Louds, eine schwedische Indie-Pop Band aus Stockholm.

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem neuen, mittlerweile fünften Album, das in diesem Jahr erscheint – vier Jahre nach “Optica”. Und bis dahin auf ihrer neuen Single “Oh Oh”. Zu dem Titel sagen Shout Out Louds:

„‘Oh Oh‘ war eine Art Trigger für dieses Album. Als der Song fertig war, spürten wir, dass wir uns auf die Energie und das Gefühl fokussieren konnten und sollten. Wir wollten zu unseren Wurzeln zurückkehren, zu unserem Zusammenhalt und unserer Art von Handwerk. Wir erinnerten uns daran, dass wir eine Band sind, die sich gegenseitig mag und sehr gern zusammen spielt. Der Rest ist uns ziemlich unwichtig.“

Gibt’s noch weitere Infos?

Die Pause seit 2013 nutzten die Bandmitglieder zur Familiengründung und für die Verwirklichung diverser Solo- und Nebenprojekte. Sänger Adam Olenius veröffentlichte einen Solo-EP, Keyboarderin und Sängerin Bebban Stenborg nahm ein Album mit ihrer Band Astropol und Bassist Ted Malmros mit seinem Duo A Nighthawk auf.

Abschließendes Video?

Besagte Single “Oh Oh”:

MusikBlog präsentiert Shout Out Louds:

09.10.17 München – Muffathalle
10.10.17 Erlangen – E-Werk
11.10.17 Leipzig – Täubchenthal
12.10.17 Köln – Live Music Hall
13.10.17 Hamburg – Uebel & Gefährlich
14.10.17 Berlin – Astra Kulturhaus

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login