Für diese Website registrieren

zwei × 4 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Hurts – Neues Album

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Sieben Jahre ist es her, dass Theo Hutchcraft und Adam Anderson, besser bekannt als Hurts, für ihr Debütalbum „Happiness“ und die Single „Wonderful Life“ Gold erhielten. Dass nicht zwangsläufig auf jedes Hoch ein Tief folgen muss, bewies das Duo mit den Nachfolgealben „Exile“ (2013) und „Surrender“ (2015), die es beide in die Top 10 der Charts schafften.

Zwei Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung kündigte die britische Synth-Pop Band jetzt unter anderem auf Facebook ihr neues Werk an. Das vierte Studioalbum trägt den Namen „Desire“ und erscheint am 29. September bei Sony.

It gives us great pleasure to announce DESIRE. An album full of passion, pain and lust… and some of the best music we'…

Posted by Hurts on Freitag, 26. Mai 2017

Als Vorbote erschien bereits Ende April die Single „Beautiful Ones“, die von der Band als ein „Loblied auf die Individualität“ beschrieben wird. Das Drehbuch zum provokanten Musikvideo stammte von Hurts-Sänger Theo Hutchcraft selbst, der auch die Hauptrolle übernahm.

Die Story behandelt neben Intrigen und Empathie zudem die Themen Hass, Liebe, Brutalität und Schönheit. Der Clip generierte in nur wenigen Tagen mehr als 1.5 Millionen Views.

Frontmann Theo beschrieb „Desire” gegenüber dem NME als ein großes und persönliches Pop-Album:

„There are all these avenues we’ve gone down in the past, take a little bit from there, little bit from here. But overall we just wanted to make a big, powerful pop record and that’s definitely the track we’re on, so it feels good. We’ve just been a bit more personal on this record.“

Wie persönlich die neue Platte wirklich ist, bestätigte Adam Anderson in einem ergänzenden Gespräch, bei dem er offen über seinen Kampf mit Depressionen und Ängsten spricht:

„Suffering is real. There is no romance to it and it can affect anyone. There is no hierarchy to which it conforms. We are all vulnerable. I want to live with an open heart. No acting my way through life, no longer hiding in plain sight.“

Hurts werden laut eigener Beschreibung von Oktober bis Dezember ihre bislang größte Headline-Tour spielen, bei der sie auch viermal in Deutschland zu sehen sein werden. Der Ticketvorverkauf startet am 2. Juni.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.