Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Hercules & Love Affair (Credit Murielle Victorine Scherre)

Hercules And Love Affair (feat. Sharon Van Etten) – Omnion – Neues Video

Aufgewachsen in Denver, Colorado, gründete Andy Butler 2004 das Musikprojekt Hercules & Love Affair als Ventil für seine Musik. Erst vor kurzem kündigte die Band u.a. auf Twitter ihr mittlerweile viertes Studioalbum an, den Nachfolger von „The Feast Of The Broken Heart“ (2014):

„Omnion“ heißt die neue Platte und erscheint am 1. September digital, als Doppel-Vinyl-LP, Limited Edition Doppel-LP und CD. Für 10 der insgesamt 11 Songs holte sich Butler diverse Musiker an Bord, darunter die arabische Indie-Band Mashrou‘ Leila, Sísý Ey aus Island, Rouge Mary und Gustaph.

Nach einer Jugend, die Andy Butler in eine „brutale Drogenabhängigkeit“ und „fast jedes Wochenende ins Krankenhaus“ führte, erzählt „Omnion“ nun nicht nur von seiner Rückkehr in die normale Welt, sondern soll auch als Antwort auf aktuell beunruhigende Zeiten dienen:

„A brutal drug addiction that saw me overdosed in hospital every weekend,“ so der Kopf von Hercules & Love Affair, “Sometimes songs are born out of an intense moment that has nothing to do with club music.”

Als Vorboten präsentierte die Band bereits im Februar in Kollaboration mit The Horrors-Frontmann Faris Badwan den Song „Controller”.

Nur wenig später folgte der Titeltrack zum neuen Album, zu dem es jetzt auch ein Video gibt:

Der Track entstand in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Singer- und Songwriterin Sharon Van Etten, die selbst nicht im Video zu sehen ist. Stattdessen singt Schauspielerin Liz Ord den Text, während sie eine unendlich zu scheinende Treppe unter Wasser hinaufsteigt.

Der Musikclip zu „Omnion“ wurde von Crowns & Owls produziert und soll „die Komplexität der Identität reflektieren“, das Trio der Film- und Fotografiegemeinschaft dem Dazed verriet:

„A story of rebirth, the video follows a lone figure […] Perspective play, scale, and negative space is used to reflect the complexity of identity,“

Tracklist zu „Omnion”:

01. Omnion (feat. Sharon Van Etten)
02. Controller (feat. Faris Badwan)
03. Rejoice (feat. Rouge Mary)
04. Are You Still Certain? (feat. Mashrou‘ Leila)
05. Running (feat. Sisy Ey)
06. Fools Wear Crowns
07. Lies (feat. Gustaph)
08. Wild Child (feat. Rouge Mary)
09. My Curse and Cure (feat. Gustaph)
10. Through Your Atmosphere (feat. Faris Badwan)
11. Epilogue (feat. Gustaph)

Schreibe einen Kommentar