Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Sofi Tukker (Credit Luis Mora)

Sofi Tukker – F*ck They – Neue Single

Der Zufall führte sie zusammen: Obwohl Sophie Hawley-Weld und Tucker Halpern beide an der Brown University studierten, begegneten sie sich erst in ihrem Abschlussjahr bei einem Livemusik-Event. Heute stehen der Ex-Basketballspieler und die ehemalige Studentin für westafrikanische Trommelmusik gemeinsam als Sofi Tukker auf der Bühne.

Letzten Sommer veröffentlichten die New Yorker ihre Debüt-EP „Soft Animals“. Das Mini-Album enthielt unter anderem auch den Track „Drinkee“, den Sofi Tukker schon während ihrer Unizeit geschrieben hatten. Der Song war im Februar für einen Grammy als „Best Dance Recording” nominiert.

Nach „Johny“ und „Greed“ veröffentlichte das Duo vor kurzem ihre dritte Single in diesem Jahr. „Fuck They“ heißt das neue Werk und beinhaltet eine klare Message: „Who gives a fuck about they? / I don’t give a fuck!“

Der Song entstand in Zusammenarbeit mit Scissor Sisters-Frontmann Jake Shears und Evermore-Sänger Jon Hume und soll nicht nur ein motivierender Aufruf, sondern auch eine Kampfansage gegen diejenigen sein, „die einen davon abhalten, man selbst zu sein“:

“‘F*ck They’ is a song about anything that holds you back from being exactly who you are”, erklären Sofi Tukker der Entertainment Weekly. Hier das Musikvideo zur Single:

Im Video zeigen sich die Amerikaner rebellisch: Während Sophie die meiste Zeit trotzig in die Kamera singt, wird Tucker bereits zu Beginn des Clips handgreiflich. Doch hinter diese Startszene steckt eine ganz persönliche Geschichte, wie die Band gegenüber der EW verriet:

„Tucker had a college coach who had a preconception of what a basketball player was supposed to be like […] when Tucker’s personality didn’t fit, he made life miserable for him.“

Um die privaten Erfahrungen hinter dem Track mit in den Clip einzubauen, entschieden sich Sofi Tukker, das Videoskript selbst zu schreiben. Unter der Regie von Mac Boucher, entstand das Video innerhalb von drei Tagen in Toronto.

Schreibe einen Kommentar

Enable Notifications    OK No thanks