Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Wolf Alice (Credit Michael Mederacke/MusikBlog)

MusikBlog präsentiert Wolf Alice 2018

Wer da?

Wolf Alice, eine Alternative-Rock Band aus London um Ellie Rowsell.

Und was machen die so für ‘nen Sound?

„Ob im rotzig-krachenden „Fluffy“, dem groovenden Up-Tempo Stück „Freazy“ oder dem schwelgerischen „Lisbon“ – das Quartett schafft es immer, die Spannung aufrecht zu erhalten. Wenn das von Joel Amey gesungene „Swallowtail“ den Bogen vom akustischen Beginn bis hin zur vollen Dröhnung bester britischer Shoegaze-Tradition schlägt, ist man sich sicher, dass Wolf Alice die Soundideen nicht so schnell verlassen werden.“ (MusikBlog, Juni 2015)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem neuen, zweiten Album „Visions Of A Life“, das am 29. September via Dirty Hit erscheint. Das Album wurde mit Postkarten angeteasert, die an Fans verschickt wurden. Jede Postkarte kam dabei von einem fiktiven Ort wie z.B. „St. Purple & Green“ oder „Visions of Life“, Namen der Songtitel des Albums, und enthielt eine kryptische Botschaft.

Gibt’s noch weitere Infos?

Die erste Single „Yuk Foo“ vom neuen Album feierte bei BBC Radio 1 Premiere, als Annie Macs „Hottest Record in the World“.

Abschließendes Video?

Das elektro-poppige, hymnische und wunderschöne „Don’t Delete The Kisses“ vom kommenden Album. Mit besten Grüßen an The Naked And Famous. Gedreht von Sophie Muller, die bereits Videos von Blur, The Kills, The Strokes und Coldplay verantwortete.

MusikBlog präsentiert Wolf Alice:

09.01.18 Frankfurt – Zoom
10.01.18 München – Ampere

Schreibe einen Kommentar