Für diese Website registrieren

vier × eins =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Sky Ferreira – Neue EP

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Nachdem Sky Ferreira ihr Debütalbum „Night Time, My Time“ 2013, eineinhalb Jahren später als angekündigt, veröffentlichte, wollte die Amerikanerin eigentlich bereits zwei Jahre später das Zweitwerk folgen lassen. Eigentlich. Denn bis auf den Titel, einen Live-Song („Guardian“) als ersten Eindruck und gelegentlichen Teasern, lässt das tatsächliche Album bislang immer noch auf sich warten.

Auf Facebook verkündete Sky Anfang 2016, dass der „Night Time, My Time“-Nachfolger „Masochism“ heißt und teilte zudem einen Pitchfork-Artikel. Demnach arbeiten Bobby Gillespie und Andrew Innes von Primal Scream gemeinsam mit der Sängerin am neuen Album. Auch die Produzenten Ariel Rechtshaid und Justin Raisen sind beteiligt, die bereits am Debüt mitgearbeitet hatten.

#masochism 󾆮

Posted by Sky Ferreira on Dienstag, 7. April 2015

Zwar präsentierte das Model ein halbes Jahr später eine Fotostrecke im Playboy Magazin als „erste visuelle Vorstellung von ‚Masochism‘“, genauere Erscheinungsdaten blieben allerdings aus. Dafür machten ihre Auftritte auf der Leinwand in Filmen wie The Trust, Elvis & Nixon oder Baby Driver eher den Anschein, als würde die 25-jährige mehr an ihrer Film- als Musikkarriere arbeiten – zwei Jahre nach Albumsankündigung.

Nun scheint es allerdings so, als würde Sky sich wieder voll ihrer Musik widmen. Nachdem die Singer-/Songwriterin am Soundtrack zum Film Baby Driver mitgewirkt hatte, trat sie neben Künstlern wie Animal Collective, MGMT, Kurt Vile, Oh Sees oder Connan Mockassin bei einigen Shows von John Cale auf, um 50 Jahre „The Velvet Underground & Nico“ zu zelebrieren.

Vor kurzem erschien das Musikvideo zur Single „Christmas On Earth” von Marching Church (Iceage-Frontmann Elias Bender Rønnenfelt), bei dem Sky die Regie führte. In einem Interview mit The Fader verriet sie nicht nur Details über die Entstehung des Clips, sondern kündigte zugleich neue Musik für kommendes Jahr an.

Statt einem Album wird es im Februar oder März eine neue EP der Amerikanerin geben. Das Mini-Album wird „stark visuell“ sein, was laut der Sängerin nicht notwendig ist, aber eine Ausrede für sie war, zu jedem Song ein Musikvideo zu drehen:

„I’m going to put out a series of songs before my album. […] It’s an EP that is heavily visual, and the videos will all connect to each other in an abstract way. The visual component isn’t necessarily a concept, it was more of an excuse for me to make videos for all the songs.“

Sky nahm vor kurzem auf Twitter Stellung, weshalb ihr neues Album so lange auf sich warten lässt. Demnach hatte die Sängerin in den letzten Jahren durch Fehldiagnosen sehr mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, weshalb ein Album, was Promo-Tour und Konzerte mit sich gebracht hätte, nicht möglich war. Erholung, und somit auch ein Longplayer, ist aber in Aussicht.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.