Für diese Website registrieren

zwei + neunzehn =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Marilyn Manson – Die wahren Gründe für Twiggys Rauswurf

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

2018 kann nur besser werden für Marilyn Manson. Nachdem der Schock-Rocker Anfang Oktober letzten Jahres sein zehntes Studioalbum „Heaven Upside Down“ veröffentlicht hatte, verstarb sein Gitarrist Daisy Berkowitz aka Scott Putesky im Alter von 49 Jahren an Krebs.

Der Sänger brach sich außerdem bei einem New Yorker Konzert das Bein und musste deshalb mehrere Auftritte absagen. Als Ende Oktober dann auch noch Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs gegen seinen Bassisten Jeordie White, besser bekannt als Twiggy Ramirez, vorlagen, verkündete Manson nur vier Tage später dessen Rauswurf aus der Band auf Twitter.

Jessicka Addams, ehemalige Frontfrau der Band Jack Off Jill, warf ihrem Ex-Freund in einem Facebook-Post vor, sie während ihrer Beziehung vor 20 Jahren sowohl psychisch als auch körperlich missbraucht – mindestens einmal sogar vergewaltigt – zu haben.

I have lived with the overwhelming shame and guilt of being raped for well over 20 years now. Like many survivors, I…

Posted by Jessicka Addams on Freitag, 20. Oktober 2017

Nachdem Twiggy daraufhin in einem öffentlichen Statement erklärte, dass ihm die Anschuldigungen neu seien und er sich für mögliche, verursachte Schmerzen entschuldigen möchte, äußerte sich nun auch Marilyn Manson erstmals zu der Kündigung seines Bassisten.

In einem Interview mit dem Kerrang! erklärte der selbsternannte „God of Fuck“, dass die musikalische Beziehung zu Twiggy Ramirez bereits seit einigen Jahren nicht mehr die beste sei. Dies wurde Manson erstmals bei den Arbeiten zu „The Pale Emperor“ (2015) bewusst, als er mit Produzent Tyler Bates im Studio stand. Auch beim aktuellen Album wirkte der Bassist weder bei der Songentstehung noch bei den Aufnahmesessions mit.

Manson verriet der britischen Musikzeitschrift allerdings auch, dass er sich keinesfalls als Freund oder Bruder von Twiggy getrennt habe und dass es mehrere Leute gibt, zu denen er nun Abstand hält, da sie seine „Freundlichkeit und Großzügigkeit mit Schwäche verwechseln“:

„ I did not divorce Twiggy as a friend or brother, because I still care about him greatly […] People mistook my kindness and generosity for weakness. So I kinda adopted this attitude, like, ‚If you fuck with me, there will be consequences’.“

Aktuell übernimmt Juan Alderete, ehemaliger The Mars Volta-Bassist, Twiggys Rolle bei Livekonzerten.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.