Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Nilüfer Yanya (Credit Hollie Fernando)

MusikBlog präsentiert Nilüfer Yanya 2018

Wer da?

Nilüfer Yanya, eine türkisch-irische Singer/Songwriterin und Gitarristin aus West-London. Sie wurde bereits als ‚BBC Sound Of 2018′ entdeckt und von Pitchfork als ‘Rising Artist‘ erkoren.

Und was macht die so für ‘nen Sound?

Inspiriert von Nina Simone und Jeff Buckley, die sie als Kind oft hörte, sowie Jerkcurb und The Invisible (Frontmann Dave Okumu war ihr Gitarrenlehrer), schließt Nilüfer das junge, urbane London in ihren Sound ein. Mit souligen Melodien, klaren Texten, minimalistischen Gitarrenriffen und atmosphärischen Beats.

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrer aktuellen EP „Plant Feed“ vom letzten Jahr. Es ist ihre zweite nach der Debüt-EP „Small Crimes“ von 2016. Der Titel letzterer dokumentiert übrigens den Umstand, dass ihr das Fahrrad aus ihrem Garten gestohlen wurde.

Gibt’s noch weitere Infos?

Nilüfer war bereits Support für Broken Social Scene und The xx und hat deren Shows eröffnet.

Abschließendes Video?

Ihre neue Single „Thanks 4 Nothing“.

MusikBlog präsentiert Nilüfer Yanya:

12.04.18 Hamburg – Mojo Jazz Cafe
13.04.18 Berlin – Auster Club

Schreibe einen Kommentar