Für diese Website registrieren

18 − sechs =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

MusikBlog präsentiert Amber Arcades

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wer da?

Amber Arcades, bürgerlich Annelotte de Graaf, eine niederländische Singer/Songwriterin aus Utrecht.

Und was macht die so für ‘nen Sound?

Klassisches und folkiges Songwriting vermischt sich mit Einflüssen wie Stereolab oder Broadcast und bildet zusammen mit der gläsern-trockenen Stimme Ambers traumverhangenen Space-Pop-Stücke.

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem Debütalbum „Fading Lines“ von 2016 oder der „Cannonball“-EP vom letzten Jahr. Derzeit arbeitet sie an ihrem zweiten Album „European Heartbreak“, das am 28. September via Heavenly erscheint.

Gibt’s noch weitere Infos?

Annelotte hat einen Masterabschluss als Juristin und arbeitete früher als Assistentin für Kriegsverbrechen-Tribunale bei der UN.

Abschließendes Video?

„Can’t Say That We Tried“ von der „Cannonball“-EP. Gedreht von Don Josephus Raphael Eblahan.

MusikBlog präsentiert Amber Arcades:

13.06.2018 Berlin – Kantine am Berghain

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.