Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Frøkedal (Credit Julia Naglestad)

MusikBlog präsentiert Frokedal 2018

Wer da?

Anne Lise Frøkedal, kurz Frøkedal, eine norwegische Singer/Songwriterin aus Oslo.

Und was macht die so für ‘nen Sound?

„Hier trifft eisiger Wind auf schützende Wohnzimmerwohlfühlwärme. Mit einer sirenenhaften Stimme gesegnet, die immer wieder Erinnerungen an eine gewisse Heather Nova weckt, tobt sich die aus Oslo stammende Alleinunterhalterin hin und wieder auch gerne in beschwingteren Gefilden aus.“ (MusikBlog, Feb. 2016)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem neuen Album „How We Made It“, das am 31. August wieder via Propeller erscheint. Es ist ihr zweites nach ihrem Debütalbum „Hold On Dreamer“ von 2016.

Zu dem neuen Album sagt Frøkedal: „When I started writing this new material, I was picturing different ages or stages in our lives when our vision gets a little blurred. I wanted the songs (and the characters) to channel these critical moments when decisions are dominated by emotion and not necessarily by logic.“

Abschließendes Video?

Die neue Single „Treehouse“ vom kommenden Album als Audio-Only. Es ist bereits die fünfte nach „‘I Don’t Care“, „Stranger“, „Cracks“ und „Believe“.

Zur Entstehung des Songs sagt Frøkedal: „Treehouse was inspired by a six year old kid who tore his older brother’s treehouse to pieces without knowing he was being watched… Even if it seems meaningless and silly, the joyful mischief of it feels strangely familiar.“

MusikBlog präsentiert Frøkedal:

10.09.2018 Düsseldorf – The TUBE
11.09.2018 Hamburg – Jazz Café
12.09.2018 Berlin – FluxFM Bergfest

Schreibe einen Kommentar