Für diese Website registrieren

eins × 5 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

L.A. Salami – England Is Unwell – Videopremiere

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Über den britischen Singer/Songwriter L.A. Salami haben wir ja bereits ein wenig geplaudert. Zum Bleistift hier über seine aktuelle Scheibe „The City Of Bootmakers“ oder hier über seine aktuelle, von MusikBlog präsentierte Tour. Jetze erfreut uns Herr Lookman Adekunle Salami mit einem neuen, kunterbunten Video. Vom ersten Bild wird klar: Hier wird liebevolle Indie-Handarbeit betrieben. Also, Buntstifte und Schere aus der Schublade – wir laden ein zur flotten Bastelstunde! WDR-Forscher Jean Pütz: „Isch hab da mal was vorbereitet…“ Die MusikBlog Videopremiere.

Die große MuBloViSa (MusikBlog-Video-Sause)

Was passiert?

Herr Salami tänzelt vor charmanter Do-It-Yourself-Kulisse. Er erzählt vom aktuellen Gemütszustand Großbritanniens.

Was singt er konkret?

L.A. Salami: „They are so frustrated because England means equality for all. But they’re a walking contradiction cos you aren’t so equal when you’re poor.“

Wer hat den Clip gemacht?

Der Musiker und Videoregisseur Elliott Arndt.

An wen erinnert das Video?

Zum einen an die handgemachten Clips des französischen Tausendsassas Michel Gondry. Zum anderen an die schwurbelige Ästhetik von Cristobal And The Sea, bei denen Elliot Arndt auch mitmischte.

Wie erklärt Elliott Arndt dem Journal Lecture In Progress seine Arbeitsweise?

Elliott Arndt: „Die Art, wie ich an Projekte dieser Art herangehe, ist sehr unterschiedlich. Manchmal gibt es eine Idee, über die ich nachgedacht habe, und die richtige Band oder der richtige Auftrag schaut vorbei und ich nutze die Gelegenheit, diese Idee zum Leben zu bringen. Manchmal ist der Auftrag so spezifisch, dass es nur darum geht, ihm meinen eigenen Dreh zu verpassen.“

Was gibt’s bei preiswerten Videos zu beachten?

Elliott Arndt: „Wenn Du ein Low Budget-Projekt machst, musst Du viele verschiedene Aufgaben gleichzeitig jonglieren. Das macht es echt schwer, jedem einzelnen Bestandteil genügend Aufmerksamkeit zu schenken.“

Tipps für Einsteiger?

Elliott Arndt: „Facebook ist ein wirklich wichtiges Werkzeug für Low-Budget-Shootings. Ich habe so viele Leute über Facebook-Posts angeheuert und so viele Requisiten, Kostüme, Locations, Crewmitglieder gefunden – was auch immer.“

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.