Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

sieben − 3 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

MusikBlog präsentiert Kolars 2018 – Teil 2

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wer da?

Kolars, ein US-amerikanisches Indie-Rockabilly-Disco-Duo aus Los Angeles, bestehend aus Rob Kolar (Gesang, Bass, Gitarre) und seiner Frau Lauren Brown (Percussions).

Und was machen die so für ‘nen Sound?

Sie selbst bezeichnen es als Desert-Disco, R&Beyond, Space Blues oder Glam-a-billy.

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum das in Deutschland im April diesen Jahres via Clouds Hill erschienen ist.

Gibt’s noch weitere Infos?

Lauren Brown verbindet ihr Percussions-Spiel mit Stepptanz. Auf der Bühne steht Lauren auf einer gekippten Bassdrum, spielt, tanzt und nutzt ihren ganzen Körper als Rhythmusinstrument. Sie stepptanzt die HiHat-Rhythmen, hüpft auf der Basstrommel, während sie mit ihren Stöcken, Schlägeln und Klöppeln ein Stand-up-Kit mit Becken bearbeitet. Das muss man einfach live gesehen haben!

Abschließendes Video?

„Dizzy“ vom Debütalbum. Gedreht von Trevor Wiggins.

MusikBlog präsentiert Kolars:

24.11.2018 Köln – Stereo Wonderland (Abgesagt!)
26.11.2018 München – Zehner (Abgesagt!)

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.