Für diese Website registrieren

18 + achtzehn =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

White Lies – Five

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Knapp drei Jahre nach ihrem musikalisch opulent garnierten Best-„Friends„-Outing ziehen die White Lies ihre Sound-Zügel wieder etwas straffer.

Das neue, simpel titulierte Studioalbum namens „Five“ führt den Hörer zu Beginn aber erst einmal ein wenig in die Irre.

Die großspurig angekündigten Gitarren sucht man während der ersten zehn Minuten noch vergebens. Das in Hall getränkte und von wabernden Flächen ummantelte Einstiegsduo („Time To Give“, „Never Alone“) orientiert sich in gewohnter Art und Weise in Richtung 80s-Pop.

Erst mit leichten Klängen einer Akustikklampfe und dem Einstreuen dumpfer Distortion wendet sich das Blatt („Finish Line“).

Noch ein kurzer Gruß vom Hymnen-Olymp („Kick Me“), dann legen Harry McVeigh, Charles Cave und Jack Lawrence-Brown richtig los. Plötzlich klingen die White Lies wie eine Alternative-Version von Alphaville („Tokyo“).

Fünf Minuten später vereint sich Punkrock und New Wave zu einer wuchtigen Sound-Melange („Jo“).

Das anschließende „Denial“ markiert schließlich das Rock-Sahnehäubchen. Zwischen sanfter Melancholie und energiegeladener Stadion-Power pendelnd, schnüren die White Lies das mit Abstand langlebigste Hier-und-Jetzt-Klang-Paket.

Danach beruhigt sich das Trio wieder. Noch einmal auf den Spuren der einstigen Synthie-Helden wandelnd, schließen die White Lies den Albumkreis („Believe It“, „Fire And Wings“) und verabschieden sich mit einem breiten Grinsen im Gesicht.

Rock, Pop, New Wave: „Five“ hat alles – und das auch noch perfekt aufeinander abgestimmt.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.