Aufgewachsen in Jadebusen bei Jever verbrachte Ina Bredehorn aka Deine Cousine ihre Kindheit im Wohnwagen ihrer Oma am Dangaster Strand. Bereits in jungen Jahren stand sie auf Schultheatern- oder Chorbühnen und gründete mit vierzehn sogar schon ihre erste eigene Blues-Rock-Coverband.

Aufgrund von Stimmproblemen musste die gebürtige Ostfriesin das Singen allerdings vorerst aufgeben und absolvierte stattdessen eine Ausbildung zur Industriemechanikerin – sogar mit Meistertitel.

Um sich letztendlich aber wieder der Musik widmen zu können, kündigte Ina ihren Werkstatt-Job, schrieb wieder Songs und brachte sich selbst das Gitarre- und Klavierspielen bei.

2014 zeichnete Udo Lindenberg die Sängerin dann bei seinem Songwettbewerb mit dem Panikpreis in der Kategorie „Newcomer Band“ aus und nahm sie in seine Band mit auf, bei der sie mittlerweile unter anderem bei Stadiontourneen zum festen Bestandteil gehört.

Mit ihrem Debütalbum möchte Deine Cousine nun den ersten großen Schritt in Sachen eigene Musik gehen und von Geschichten erzählen, die sie selbst bereits erlebt hat oder noch erleben will.

„Attacke“ heißt Bredehorns Erstlingswerk und erscheint am 26. April bei Believe digital.

Parallel zur Albumsankündigung ist als erster Vorgeschmack vor knapp zwei Wochen ganz unter dem Motto „Attacke – Auf sie mit Gebrüll / Du warst viel zu lange still!“ bereits der Titeltrack samt Musikvideo erschienen.

Ab heute gibt es mit „Freund oder Feind“ dann auch schon die zweite Singleauskopplung von der kommenden 12-Track-LP mit dem offiziell dazugehörigen Clip in der MusikBlog Videopremiere.

Mit Versen wie „Selbst die härtesten Typen / Können mit dir manchmal weinen / Denn vor Gott und am Tresen / Da sind wir alle gleich“ besingt Deine Cousine die Hassliebe zum Alkohol.

Authentisch und ehrlich thematisiert die Künstlerin in ihrem neuen Song unter anderem die eigenen Unsicherheiten, die einige hin und wieder gerne mal mit einem Drink hinunterspülen.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login