MusikBlog - Entdecke neue Musik

Fever Ray – Neues Album

Karin Elisabeth Dreijer gründete 1999 gemeinsam mit ihrem Bruder Olof Dreijer das schwedische Elektro-Duo The Knife. Knapp 15 Jahre später verkündeten die Geschwister aus Göteborg 2014 in einem Interview die Auflösung ihrer Gruppe. Bereits sechs Jahre zuvor startete Karin mit Fever Ray ihr eigenes Soloprojekt.

Besonders Serienliebhaber werden schon des Öfteren auf Tracks der ehemaligen Frontfrau gestoßen sein, denn Fever Rays Songs wurden bereits als musikalische Untermauerung in Serien wie „Bones – Die Knochenjägerin“, „Vikings“, „The Following“, „Breaking Bad“ oder „Person of Interest“ eingesetzt.

Mit „Plunge“ (2017) veröffentlichte die 44-jährige Komponistin 2017 ihr zweites Studioalbum und war für die darauffolgende Tour fest entschlossen, für Produktion und Gestaltung „mit so vielen Frauen zusammenzuarbeiten, wie es eine von Männern dominierte Musik- und Live-Branche erlauben würde“, so die Schwedin gegenüber der Presse.

Aus diesem Grund entschied sie sich bewusst dafür, auch mit Künstlerinnen zusammenzuarbeiten, die Mütter oder ungefähr 40 Jahre alt sind, um auf diese Weise sich gegen die wahrgenommenen Normen zu stellen und Themen wie Geschlecht, Alter, Sexualität oder Mutterschaft, die sie auf „Plunge“ besingt, in die Tat umzusetzen.

Die Live-Show im Londoner Troxy wird nun als 16-Track-Set mit dem Titel „Live at the Troxy“ am 2. August über Rabid Records erscheinen. Der Release besteht hauptsächlich aus Songs vom zweiten Studioalbum, wird aber durch Tracks wie „When I Grow Up” oder „If I Had a Heart” vom selbstbetitelten Debütalbum (2009) ergänzt.

In Deutschland wird „Live at the Troxy“ allerdings ausschließlich digital verfügbar sein.

„Live At The Troxy”-Trackliste:

01. An Itch
02. Part Of Us
03. When I Grow Up
04. Mustn’t Hurry
05. This Country
06. Falling
07. Wanna Sip
08. I’m Not Don
09. Red Trails
10. Concrete Walls
11. To The Moon And Back
12.Triangle Walks
13. IDK About You
14. Keep The Streets Empty
15. If I Had A Heart
16. Mama’s Hand

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

News

Oasis – Up In The Sky (Monnow Valley Version) – Neue Single

Album

Glass Animals – I Love You So F***ing Much

MusikBlog Newcomer

dungo2 – der kaffee aus der bialetti ist schon kalt – Debütalbum

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke