Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

3 × 4 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Johnny Marr – The Bright Parade – Neues Video

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Johnny Marr, gebürtig John Martin Maher, lieferte im Juni letzten Jahres mit „Call The Comet“ (2018) den Nachfolger zu „The Messenger“ (2013) und „Playland“ (2014).

Das bei New Voodoo/ADA erschienene Album entstand gemeinsam mit Marrs Band in Manchester und schafft es „den politischen Diskurs […] zu integrieren, ohne populistisch und verschwörerisch das Gefühl zu vermitteln, [dass es nur] um reine Aufmerksamkeit“ ginge, so die MusikBlog Rezension.

Friday.

Gepostet von Johnny Marr am Samstag, 9. Juni 2018

Seit LP-Release hat der ehemalige The Smiths-Gitarrist nun schon einige Non-Album-Tracks veröffentlicht: Nachdem gegen Ende letzten Jahres das Lied „Jeopardy“ erschienen ist, folgte in diesem Frühjahr der Song „Armatopia“ als Vorgänger der nun aktuellen Single „The Bright Parade“.

Gegenüber dem DIY erklärte der 55-jährige Brite, dass alles, was er als Musiker und kreativer Mensch tue, „eine Art Reaktion auf das ist, was in der Welt vor sich geht, und sei es nur, […] eine notwendige Flucht vor dem, was gerade passiert“.

„The Bright Parade“ sei demnach als Nachfolger des Öko-Disco-Tracks „Armatopia“ nun „die perfekte Metapher für das Star-System – ob nun Rockstar, Filmstar oder Reality-TV-Star […] der Song ist ein Kommentar gegenüber einem Celebrity“, so das frühere Modest Mouse-Mitglied.

Passend dazu gibt es seit kurzem ein offizielles Musikvideo zum Track, das unter der Regie von Johnny Marr und Mat Bancroft entstand.

Der Schwarz-Weiss-Clip zeigt den Sänger und seine Begleitung, wie sie von einem Agenten der Unterwelt verfolgt werden, um eine Schuld zu begleichen, nachdem sie ihre Seelen gegen Ruhm eingetauscht haben.

Übrigens verriet der Engländer in einem Interview mit dem NME, dass er sich für zukünftige Kollaborationen wahrscheinlich mit Joy Division-Gründer Bernhard Sumner zusammentun werde. Außerdem könne er sich auch vorstellen, Drummer Stephen Morris mit einzubinden, sowie auch seine Frau Gillian Gilbert.

Vielleicht sollte Johnny Marr einfach eine Zusammenarbeit mit New Order in Betracht ziehen…

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.