Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Mikal Cronin (Credit Max Mendelsohn)

MusikBlog präsentiert Mikal Cronin 2020

Wer da?

Mikal Cronin, ein US-amerikanischer Singer/Songwriter aus Laguna Beach in Kalifornien. Er spielt auch in einigen anderen Bands sowie in der Live-Band von Ty Segall.

Und was macht der so für ‘nen Sound?

„Mit sonnigen Melodien im Gepäck spaziert er die Grenzlinie zwischen Pop und Rock entlang. Wobei er niemals das Gleichgewicht verliert, egal in welche Richtung der einzelne Song tendiert.“ (MusikBlog, Mai 2015)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf seinem neuen Album „Seeker“, das am 25. Oktober via Merge Records erscheint. Es ist sein erstes in vier Jahren und folgt auf „MCIII“ von 2015. Zu der langen Pause sagt Mikal:

„I was stuck. I’d had a rough few years. Relationships end, begin, and end again. I had to stay active, tour with other bands, make music through various other avenues—writer’s block is real and it can crush you, scratching at an itch you can’t quite get.“

Und weiter: „I needed to clean up, to stop leaning on external crutches to get through the anxiety. I needed to grow the fuck up.“

Abschließendes Video?

„Show Me“ vom kommenden Album. Gedreht von Yasi Salek.

MusikBlog präsentiert Mikal Cronin:

10.02.2020 München – Milla
11.02.2020 Köln – Bumann & SOHN
12.02.2020 Berlin – Kantine am Berghain
19.02.2020 Hamburg – Molotow

Schreibe einen Kommentar