Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Ásgeir (Credit Embassy Of Music)

MusikBlog präsentiert Asgeir 2020

Wer da?

Ásgeir Trausti Einarsson, ein isländischer Singer/Songwriter aus Reykjavík.

Und was macht der so für ‘nen Sound?

„Zu klaren Klaviertönen gesellen sich düstere Dissonanzen, und elektrisierte, folklorale Elemente stehen neben choralen Gesängen, die hier und da an Bon Iver erinnern. Aber auch fast schon pop-lastige Songs hat Ásgeir zu bieten.“ (MusikBlog, Mai 2017)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf seinem neuen Album „Bury The Moon“, das am 7. Februar via Embassy of Music erscheint. Es ist sein drittes und folgt auf „Afterglow“ von 2017.

Gibt’s noch weitere Infos?

2012 erschien Ásgeirs Debütalbum „Dýrð í dauðaþögn“, das zum am schnellsten verkauften einheimischen Debütalbum Islands wurde. Es stellte sogar die Verkaufszahlen von Björk und Sigur Rós in den Schatten – statistisch gesehen gibt es eine Kopie in jedem zehnten isländischen Haushalt.

Abschließendes Video?

„Youth“ vom kommenden Album. In dem Song wendet sich Ásgeir seinen persönlichen und kulturellen Wurzeln zu und erzählt von einer unbeschwerten Kindheit in der isländischen Provinz. Den Text schrieb er gemeinsam mit seinem Vater, dem bekannten Dichter Einar Georg Einarsson. Die Übersetzung ins Englische übernahm John Grant.

MusikBlog präsentiert Ásgeir:

28.02.2020 Hamburg- Mojo Club
29.02.2020 Berlin – UDK Saal (Verlegt aus der Passionskirche)

Herbst-Tour:

21.09.2020 Leipzig – Täubchenthal (Verschoben vom 24.04.2020)
22.09.2020 Darmstadt – Central Station (Verschoben vom 20.04.2020)
24.09.2020 Köln – Bürgerhaus Stollwerck (Verschoben vom 22.04.2020, Gloria)
25.09.2020 München – Muffathalle (Verschoben vom 23.04.2020)

Kommentare

  1. Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation wird der 2. Teil der Tour in den Herbst verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

  2. Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Show in Berlin hochverlegt.

Schreibe einen Kommentar