Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

neun + dreizehn =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

MusikBlog präsentiert King Nun

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wer da?

King Nun, eine englische Indie-Rock-Band aus London.

Und was machen die so für ‘nen Sound?

„Persönlich, düster – und eben zeitlos. Es ist unangenehm und invasiv. Sterilität bleibt das Feindbild, während Frontmann Theo Polyzoides unaufhörlich das macht, was er scheinbar am besten kann, nämlich sich selbst in unverblümter Weise die Maske abnehmen.“ (MusikBlog, Okt. 2019)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem Debütalbum „Mass„, das im Oktober via Dirty Hit erschienen ist.

Gibt’s noch weitere Infos?

Zur Herangehensweise an ihre Musik sagt Frontmann Theo Polyzoides : „You do that with words, and performance, and melodies,”. Und weiter: „Rock music’s just gonna become pop music if people keep insisting on those cliches. And I like playing with those genre boundaries.“

Abschließendes Video?

„Bug“ vom Debütalbum. Gedreht von Johnny Goddard.

MusikBlog präsentiert King Nun:

28.02.2020 München – Orangehouse
04.03.2020 Berlin – Cassiopeia
05.03.2020 Hamburg – Molotow SkyBar
06.03.2020 Köln – Artheater

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.