Was kann die Welt noch zusammenhalten, wenn gerade alles im Chaos versinkt? Natürlich die Liebe und zwar nichts als die Liebe.

Genau aus diesem Grund veröffentlichten Fettes Brot Anfang Mai dieses Jahres ihren aktuellen Longplayer “Lovestory” (2019).

Auf insgesamt zwölf Songs widmet sich die Hip-Hop-Band aus Hamburg nur und ausschließlich dem Thema Liebe und “einten über drei Jahre nach “Teenager Vom Mars“ (2015) die Songs ihres neunten Studio-Albums unter der „Lovestory“-Flagge”, wie es in der MusikBlog Rezension heißt.

Nach Singles wie “Du driftest nach rechts”, “Ich liebe mich”, “Denxu?” Oder “Deine Mama” gibt es nun einen weiteren Track vom Album samt Musikvideo, entstanden unter Regieleitung von Oliver Tietgen.

Laut Facebook-Post der Band handelt es sich bei dem Clip aber vielmehr um einen SciFi-Mini-Blockbuster, indem “das Robot Girl unter Bruch der Obersten Direktive aus der Zukunft in die Jetztzeit geschickt [wird], um Doc Renz vor der Auslöschung zu retten”.

Zur Erklärung: Doc Renz, der Erzähler der Geschichte und damit Fettes Brot selbst, hat sich hoffnungslos in eine künstlich-emotionale, verkörperte Intelligenz verliebt, was laut dem Hamburger Trio in Zeiten von Siri und Alexa in den Schlafzimmern gar nicht mehr so abwegig ist.

Hier also die “Robot Girl”-Story in Bild und Ton:

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login