Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Sorry (Credit Sam Hiscox)

Sorry – More – Neues Video

Nachdem Sorry in den letzten Jahren bereits mit verschiedenen Mixtapes und Singles wie “Wished” oder “Showgirl” einen ersten Eindruck ihrer Musik geboten haben, steht nun das erste Studioalbum der Band um die zwei Freunde Asha Lorenz und Louis O’Bryen in den Startlöchern.

Unter dem Titel “925” erscheint die Debüt-LP am 27. März 2020 über Domino und ist laut den Musikern eine Platte mit “22-jähriger Herstellung”.

Hello, we are excited to say our album 925 is being released on 27/03/2020. It’s been a long time coming. 22 years in…

Gepostet von Sorry am Donnerstag, 23. Januar 2020

“925” entstand gemeinsam mit dem Co-Produzenten der Band James Dring, der bereits mit Künstlern wie Gorillaz, Jamie T oder Nilüfer Yanya im Studio stand.

Auf 13 Tracks hat die Gruppe aus dem Norden Londons eine “Traumlandschaft entworfen, in der sich idyllische und höllische Szenen vermischen und die Frage nach Realität und Illusion aufgeworfen wird”, wie es im Pressetext heißt.

Here is the 7inch for our latest single off our DEBUT ALBUM '????????????', with a super secret b-side… ???? 500 copies act fast: http://smarturl.it/RRTCMart ????????

Gepostet von Sorry am Mittwoch, 23. Oktober 2019

Als Vorboten sind bereits die Singles “Starstruck” und “Right Round The Clock” erschienen, letzteres inklusive der Super-Secret-B-Side-Single “Rock ’n’ Roll Star”.

Ab heute gibt es mit “More” eine weitere Auskopplung vom anstehenden Album, begleitet von einem dazugehörigem Musikclip, der wie seine Vorgänger unter der Regieleitung von Frontfrau Asha und dem engen Kollaborateur der Band Jasper Cable-Alexander entstand.

Hier das offizielle Video zu “More”:

Schreibe einen Kommentar