Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

3 × drei =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

MusikBlog präsentiert Douglas Dare

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wer da?

Douglas Dare, ein mittlerweile in London lebender Singer/Songwriter aus Bridport, England.

Und was macht der so für ‘nen Sound?

Der Waschzettel sagt: “Dares Musik erzählt von seinen eigenen Erfahrungen mit universellen Themen wie Liebe, Verlust und Kindheit. Vor allem aber schafft sie einen Zufluchtsort für alle, die sich verloren glauben und gibt all jenen unter uns, die sich anders oder fehl am Platz fühlen, eine Stimme.”

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf seinem neuem dritten Album “Milkteeth”, das am 21. Februar auf Erased Tapes erscheint.

Nachdem er auf seinem Debütalbum “Whelm” (2014) vom Leid der Menschen in den Magdalene Laundries in Irland erzählt hatte, thematisierte der Brite auf seinem Zweitwerk “Aforger” (2016) sein Coming-Out gegenüber den Eltern. Mit “Milkteeth” besingt er unter anderem nun die Isolation seiner eigenen Kindheit.

Gibt’s noch weitere Infos?

Douglas studierte Musik an der Liverpool Institute for Performing Arts und schlüpft gelegentlich in die Rolle der Dragqueen “Visa Reasons”.

2018 wurde der 29-jährige Sänger von The Cure-Frontmann Robert Smith für einen Auftritt bei dessen Meltdown Festival eingeladen. Ein Jahr später stand Douglas gemeinsam mit Anna Calvi beim von David Lynch kuratierten Manchester International Festival auf der Bühne.

Abschließendes Video?

“The Joy In Sarah’s Eyes” vom kommenden Album. Produziert wurde der Track von Tunng-Gründungsmitglied Mike Lindsay in nur zwölf Tagen. Der Musikclip entstand laut Douglas am Strand von Margate, “nur einen Steinwurf von der Stelle entfernt, an der das Album aufgenommen wurde”, unter der Regieleitung von Jordon Britton und dem Musiker selbst.

In der Videobeschreibung erklärt Dare, dass der wolkenlose blaue Himmel ihnen grenzenlosen Spielraum bot, was wichtig war, um “nicht nur die kindliche Freiheit auszudrücken, sondern auch die Freiheit, weiblich zu sein”.

MusikBlog präsentiert Douglas Dare:

28.04.2020 Nürnberg – Künstlerhaus/St. Martha
29.04.2020 Hamburg – Nochtwache
30.04.2020 Berlin – Roter Salon der Volksbühne
01.05.2020 Leipzig – UT Connewitz

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.