Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Nick Cave (Credit Burak Singi)

Nick Cave – A prayer to who? – Tiefgründige Message

Nick Cave beantwortet seit einiger Zeit Fragen seiner Fans auf der Onlineplattform “Red Hand Files” und bezieht sich im Zuge dessen neben seine Arbeit mit The Bad Seeds oder The Birthday Party auch auf Themen wie Body Positivity oder Trauerbewältigung.

Zuletzt verriet der Musiker sogar Details zu seinen Tiefpunkten mit Drogen.

Nun teilte der Australier als Antwort auf die Frage “A prayer to who?” erneut eine tiefgründige Botschaft über die Kraft des Gebets.

Demnach meint Nick, dass es “genauso wertvoll [sei], in Unglauben zu beten, wie im Glauben, denn das Gebet ist keine Begegnung mit einem externen Agenten, sondern eine Begegnung mit sich selbst”:

“The act of prayer is by no means exclusive to religious practise because prayer is not dependent on the existence of a subject. You need not pray to anyone […] for prayer is not an encounter with an external agent, rather it is an encounter with oneself.”

Der Sänger fügt hinzu, dass “ein Gebet uns einen Moment in der Zeit [gibt], in dem wir über die Dinge nachdenken können, die für uns wichtig sind, und diese wachsame Anwendung unserer Aufmerksamkeit diese wesentlichen Bedürfnisse manifestieren [kann]”.

Darüber nachzudenken, “was wir lieben oder zu lieben hegen, […] durch dieses Gespräch mit unserem inneren Selbst, [dadurch] konfrontieren wir die Natur unserer eigenen Existenz”, so Cave.

Der Künstler spricht auch die aktuelle Situation um COVID-19 an, denn der “Corona-Virus hat uns auf die Knie gezwungen, aber es hat uns auch die Möglichkeit gegeben, andächtig zu sein, ob wir an Gott glauben oder nicht”:

“By forcing us into isolation, it has dismantled our constructed selves, by challenging our presumed needs, our desires, and our ambitions and rendered us raw, essential and reflective. Our sudden dislocation has thrown us into a mystery that exists at the edge of tears and revelation, for none of us knows what tomorrow will bring.”

Schreibe einen Kommentar

Enable Notifications    OK No thanks