Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Ariel Pink (Credit Nick Amato)

Ariel Pink – Iron Worrier – Neuer Song

Ariel Pink, bürgerlich Ariel Marcus Rosenberg, wurde bereits im Alter von nur drei Jahren von seinen Eltern dazu ermutigt, einer Karriere in der bildenden Kunst als in der Musik anzustreben, wie er in einem Interview mit dem Red Bull Radio verriet.

Demnach hatte er mit Musik keine erkennbaren Fähigkeiten, während sein Zeichnen hohes Potential mitbrachte. Ariel glaubte seinen Eltern und wurde immer besser, sodass sie in ihm schon den nächsten Picasso gesehen haben.

Nichtsdestotrotz widmete sich der in Los Angeles aufgewachsene Künstler in seiner Jugend auch der Musik und wurde dabei unter anderem von Musikern wie Michael JacksonThe Cure oder R. Stevie Moore inspiriert.

Mittlerweile hat er selbst bereits elf Studioalben veröffentlicht, zuletzt “Dedicated To Bobby Jameson” (2017) auf dem der Singer/Songwriter “die großen Themen des Lebens (in Los Angeles) [reflektiert] und sie in Lo-Fi-Songs [aufarbeitet]”.

MusikBlog rezensierte Folgendes: “Soundtechnisch abwechslungsreich bis anstrengend, eben ziemlich arty. Danke für die Einblicke in die vielschichtige und verletzliche Künstlerseele.”

Mexican Summer kündigte kürzlich nun eine neue Kompilation-Serie mit dem Titel “Looking Glass” an, bei dem auch Pink mitwirkt. Die Reihe konzentriert sich laut Beschreibung “auf den menschlichen Zustand in einer Zeit der Remote-Verbindungen”.

Alle Einnahmen der Singles, die es nur auf Bandcamp gibt, gehen entweder direkt an die Künstler selbst oder eine Wohltätigkeitsorganisation ihrer Wahl.

Den Start machte vor kurzem Connan Mockasin mit einem Gentle Dom aka MGMT-Sänger Andrew VanWyngarden Remix des Tracks “I Want Troll With You”. Es folgten Jorge Elbrecht und The Green Child mit jeweils neuem Material.

Seit gestern gibt es auch Ariel Pinks Beitrag zum Projekt, das den Titel “Iron Worrier” trägt. Der Musiker spielte den Track vergangenes Jahr erstmals bei einer Radioshow des NTS.

Jetzt gibt es das Lied auch offiziell für einen guten Zweck:

Schreibe einen Kommentar

Enable Notifications    OK No thanks