Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
St. Vincent (Credit Nedda Afsari)

St. Vincent – The Eddy – Neuer Song

St. Vincent veröffentlichte vor knapp drei Jahren ihr fünftes Studioalbum “Masseduction” (2017), von dem es mittlerweile neben dem Akustik-Re-Work “MassEducation” (2018) auch eine von Remix-Version gibt, das von Nina Kraviz kuratiert wurde.

Die Neuverarbeitung “Nina Kraviz Presents Masseduction Rewired” erschien vor wenigen Monaten auf Loma Vista und umfasst ganze 21 statt der gewohnten 13 Albumsongs, da viele Lieder mehrfach neu aufgelegt wurden.

Gegenüber der Presse verriet Produzent Jack Antonoff kürzlich, dass er und Annie Clark erst im März dieses Jahres gemeinsam im Studio waren, um “[an neuer Musik] herumzuwurschteln”.

Weitere Details zu einem neuen Album stehen bislang zwar noch aus, dafür verkündete die Sängerin aus Oklahoma vor kurzem ihre neue Podcast-Serie “Shower Sessions”, die eine Zusammenarbeit mit Progressive ist und als eine “halb Interview, halb Konzert-Reihe, die 100% im Badezimmer stattfindet” beschrieben wird.

St. Vincent hatte die Idee übrigens bereits vor der Corona-Krise, aufgrund welche Bands und  Musiker*innen in der letzten Zeit ohnehin aus der Quarantäne performen mussten.

Nun gibt es mit “The Eddy” neue Musik von Clark. Der Track ist allerdings kein Vorbote auf ein kommendes Album, sondern der Titeltrack zur gleichnamigen Netflix-Serie, die gestern online ging.

“The Eddy” ist ein französisch-amerikanisches Mini-Musik-Drama, das in Paris spielt und acht Episoden umfasst. Es ist das neuste Werk von Regisseur Damien Chazelle, unter dessen Leitung unter anderem auch der Film “La La Land” (2016) entstand.

Die Serie um Schauspieler André Holland erzählt die Geschichte eines Jazzmusiker, der einen Pariser Club namens The Eddy leitet, weswegen er in gefährliche Verbrechen verwickelt wird.

Für die musikalische Untermauerung zeichnet Randy Kerber verantwortlich, der den Soundtrack gemeinsam mit Glen Ballard koproduzierte. Ballard stand bereits mit Musikern wie Alanis Morissette oder Michael Jackson im Studio.

Nachdem es vergangene Woche mit “Kiss Me In The Morning” von Jorja Smith bereits die erste Kostprobe des Soundtracks gab, liefert St. Vincent nun den offiziellen Titeltrack zur Serie.

Schreibe einen Kommentar