Snow Patrol teilten vergangenes Jahr anlässlich ihres 25. Bandjubiläums die Single „Time Won’t Go Slowly“ und verrieten, dass sie passend zum Ehrentag in den letzten Monaten an einem neuen Projekt gearbeitet hätten.

Daraufhin teaste die Gruppe um Gary Lightbody auf ihrer offiziellen Homepage „neue Musik für die kommenden Wochen“ an, führte dazu jedoch nicht weiter aus, ob es sich dabei um einen Nachfolger ihrer Alben „Fallen Empires“ (2011) und „Wildness“ (2018) handelt.

Zwar gibt es zu oben erwähnter Sache nach wie vor noch keine Neuigkeiten, dafür bestätigten die Musiker aus Glasgow nun aber, dass sie während des vergangenen Lockdowns bei ihren Live-Streams auf Instagram unter dem Titel „Saturday Songwrite“ gemeinsam mit Fans an Songs geschrieben haben, die nun verpackt als ein Minialbum erscheinen sollen.

„The Fireside Sessions“ nennt sich die anstehende 5-Track-EP, die von Iain Archer produziert wurde. Als „Verbeugung vor [der] Zusammenarbeit [mit ihren Fans]“ wird das Werk unter dem Banner von Snow Patrol & The Saturday Songwriters veröffentlicht, wie es gegenüber der Presse heißt.

Zudem verriet Frontmann Gary noch Folgendes: „Menschen aus der ganzen Welt nahmen daran teil […] sie schlugen Akkorde und Texte vor, und ich fügte sie alle zusammen und ergänzte einige meiner eigenen Ideen, wo es angebracht war, aber meine ungeschriebene Regel war, dass in jeder Zeile des Liedes ein Text von einem Samstag-Songwriter stehen würde.“

Snow Patrol arbeiten für die neue Platte übrigens noch mit der Wohltätigkeitsorganisation „Trussell Trust Charity“ zusammen, der sie alle Einnahmen aus dem Projekt zur Bekämpfung von Armut spenden werden.

Passend zur EP-Ankündigung erscheint mit „Reaching Out To You“ ein erster Vorgeschmack auf „The Fireside Sessions“.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login