Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Anohni (Credit Colin Whitaker)

Anohni – R.N.C. 2020 – Neues Video

Anohni veröffentlichte zuvor als Antony Hegarty insgesamt sechs Studioalben mit ihrer Band Antony and the Johnsons bevor sie sich dazu entschied als Solokünstlerin eigene Wege zu gehen.

ANOHNI by Colin Whitaker

Gepostet von ANOHNI am Mittwoch, 27. September 2017

Mit „Hopelessness“ erschien im Mai 2016 dann Anohnis Debüt-LP, welche laut MusikBlog Review „ein elektronisch beatgewaltiges Art Pop-Monster von betörender Gesangskunst [ist], das seinesgleichen sucht [wenn] man das leicht zu einfältig vorgetragene Politische außen vor [lässt]“.

ANOHNI: HOPELESSNESSTop 50 albums of the decade in Pitchfork, Vice, The IndependentImage of Liya Kebede and Anohni…

Gepostet von ANOHNI am Donnerstag, 26. Dezember 2019

Nachdem sie vergangenen Monat die zwei Coversongs „It’s All Over Now, Baby Blue” von Bob Dylan und „Be My Husband“ von Nina Simone geteilt hat, meldet sich die Sängerin aus Chichester nun mit einem neuen Protestsong zurück.

„R.N.C. 2020“ nennt sich das Stück und ist laut der Künstlerin von der Republikanischen Nationalkonvention, die letzte Woche stattgefunden hat, inspiriert.

In einem Statement zum neuen Track erklärt Anohni unter anderem, dass „es immer schwieriger [wird], die Angst, die viele von uns empfinden, in Worte zu fassen“ und nannte die Pläne der gegenwärtigen Regierung „obszöne Propaganda [von Fox News]“ und „unaufhörliche, nihilistische Angriffe auf Wahrheit, Empathie und die Biosphäre“:

„ After bombarding us with media campaigns pressuring us not to wear masks in March and April, the US now contains 22 percent of all Covid deaths […] Trump has stoked racist police violence in the US to even more atrocious heights. Scaring voters with fake tales of impending anarchy and ‘dark shadows’.“

Hier der neue Song „R.N.C. 2020“ im Video:

Schreibe einen Kommentar