Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Ennio Morricone (Credit MUTH Media)

Ennio Morricone – Neues Album

Am 6. Juli dieses Jahres verstarb Ennio Morricone im Alter von 91 Jahren in Rom an den Folgen eines Oberschenkelbruchs, den er sich einige Tage zuvor bei einem Sturz zugezogen hatte.

Während seiner Karriere, die mehr als ein halbes Jahrzehnt umfasste, schrieb der italienische Komponist Musik für mehr als 500 Filme, darunter auch die Tarantino-Streifen „Django Unchained“ (2012) sowie „The Hateful 8“ (2015). Für den Soundtrack zu letzterem erhielt Morricone 2016 einen Oscar in der Kategorie „Beste Filmmusik“.

Neben Film- und Bühnenmusik schrieb er zudem auch Kammermusik für Solisten und Gruppen sowie Kantaten und Messen.

Zu Ehren des verstorbenen Komponisten erscheint nun ein neues Album, dass seine Werke von Ende der 1960er bis Anfang der 1980er Jahre umfassen soll:

„Morricone Segreto“ nennt sich die 27-Track-LP und erscheint am 6. November auf Decca/CAM Sugar.

Neben Raritäten und vergessenen Stücken wird die Kollektion auch sieben bisher unveröffentlichte Songs enthalten, die im offiziellen Trailer zum Album auch als „die verborgene, dunkel gefärbte und psychedelische Seite des Maestros“ beschrieben werden.

Demnach habe uns Ennio „einige der besten Filmmusik aller Zeiten gebracht, aber sein verborgenes exzentrisches Genie muss noch enthüllt werden“:

In einem Interview mit Variety verriet Morricones Sohn Andrea, dass es sich bei den Titeln auf „Morricone Segreto“ um „wundervolle Tracks“ handele:

„In general, they belong to a very important historical period, because the 1970’s were such a great laboratory […] I believe that lots of papa’s masterpieces in various ways reflect the energy of that period.”

Schreibe einen Kommentar