Feist – Trouble – Cat-Stevens-Cover

Leslie Feist veröffentlichte erst gut sechs Jahre nach „Metals“ (2011) im April 2017 mit „Pleasure“ dessen Nachfolger. Für die Produktion ihres fünften Studioalbums arbeitete sie unter anderem mit Mocky und Renaud LeTang zusammen.

Laut MusikBlog Review stellt sich die kanadische Sängerin auf der LP mit Tracks wie „I Wish I Didn’t Miss You“, „Lost Dreams“ oder „Baby Be Simple” „ihrem Schmerz, arbeitet auf und schaut nach vorn. Vergnügen kann viele Ausprägungen haben, ein Moment auf einer ausgelassenen Party – oder eben auch die Befreiung von Leid.“

Nachdem sich bereits Arcade Fire an der „For Wisconsin“-Initiative von Bon Iver Frontmann Justin Vernon beteiligt hatten, um vor den US-Wahlen auf die Abstimmung im Bundesstaat aufmerksam zu machen, teilte nun auch Feist im Rahmen der Aktion ein Cover des Tracks „Trouble“ von Cat Stevens.

Über „For Wisconsin“ sagt Vernon in einem Statement Folgendes: „I try not to judge people […] the temperature of our society has us divided. We all want different things, so that makes sense in one way, but in another, I feel we are unduly divided. We ALL need to listen more. And the best way we can communicate with each other on this largest scale is VOTE.“

Hier Feists Version von „Trouble“ im Video:

Cat Stevens veröffentlichte erst im Mai dieses Jahres anlässlich des 50. Jubiläums seines Albums „Tea For The Tillerman“ (1970) ein Reissue mit Neuaufnahmen, aktualisierten Interpretationen und Arrangements. Zudem schrieb der britische Singer/Songwriter auch einige Texte um und holte sich für den Track „Father And Son“ seinen 22-jährigen Sohn mit ins Studio.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login