Ariel Pink – Label beendet Zusammenarbeit

Ariel Pink veröffentlichte zuletzt mit „Dedicated To Bobby Jameson“ (2017) sein 11. Studioalbum via Mexican Summer, auf dem er laut MusikBlog Review „die großen Themen des Lebens (in Los Angeles) [reflektiert] und in Lo-Fi-Songs [aufarbeitet]. Soundtechnisch abwechslungsreich bis anstrengend, eben ziemlich arty. Danke für die Einblicke in die vielschichtige und verletzliche Künstlerseele.“

Nachdem er sich im Mai letzten Jahres mit dem Track „Iron Worrier“ an der Kompilation „Looking Glass“ des Labels für einen guten Zweck beteiligt hat, verkündeten Mexican Summer nun auf Twitter, dass sie „aufgrund der jüngsten Ereignisse beschlossen [hätten], ihre Zusammenarbeit mit Ariel Rosenberg AKA Ariel Pink zu beenden“.

Das Label bezieht sich hierbei auf die Ereignisse vom 6. Januar in Washington D.C., als teils bewaffnete Donald-Trump-Anhänger gewaltsam gegen die Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahl 2020 protestierten und im Zuge dessen auch in das Kapitol eindrangen.

Nachdem durch ein Instagram-Post von Regisseurin Alex Lee Moyer bereits das Gerücht aufgekommen war, dass neben ihr und John Maus auch Pink bei den Protesten anwesend war, bestätigte der Sänger aus L.A. nun in einem Tweet seine Teilnahme.

Demnach habe er zwar an der Kundgebung auf dem Rasen des Weißen Hauses teilgenommen, sei aber danach zurück zu seinem Hotel gegangen, um ein Nickerchen zu machen.

Zudem betonte Ariel, dass er lediglich „in DC gewesen [sei], um friedlich [seine] Unterstützung für den Präsidenten zu zeigen“ und bestritt Teil der Gruppe gewesen zu sein, die in das Kapitol eingedrungen ist.

Mexican Summer sollte eigentlich am 29. Januar die Alben „Odditties Sodomies Vol. 1“, „Sit n’ Spin“, „Odditties Sodomies Vol. 3“ sowie „Scared Famous/FF>>“ als letzte Teile der „Ariel Archives“-Reihe veröffentlichen. Wie es um die Release nun nach der Verkündung des Labels aussieht, ist noch unklar.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest ihn dir merken oder als Favorit für deine Charts markieren? Werde einfach MusikBlog-Mitglied und klicke auf Mein Favorit. Auf der Mein MusikBlog-Seite findest du alle deine Favoriten und kannst sie dort sortieren.