Foo Fighters – Rock-N-Relief – Live-Auftritt

Am Wochenende hat das von Linda Perry organisierte Charity-Livestream-Event „Rock’N’Relief“ stattgefunden. Mit dabei waren die Foo Fighters mit einem besonderen Auftritt: Neben einem Song aus dem neuen Album spielten sie ein Cover des Disco-Klassikers „Shadow Dancing“ von Bee Gees-Mitglied Andy Gibb.

Die zweitägige virtuelle Konzertreihe fand als Charity-Event für die gemeinnützige Organisation „CORE Response“ statt. Im Jahr 2010 von Sean Penn gegründet, arbeitet die Organisation aktuell daran, an der Bekämpfung des Corona-Virus in den USA mitzuhelfen. Im Rahmen des Live-Events traten neben den Foo Fighters auch unter anderem Deadmau5, Sheryl Crow und Jewel auf.

Während ihres Sets performte die Band um Frontmann Dave Grohl zuerst den Song „Making A Fire“ aus ihrem aktuellen, im Februar 2021 erschienenen Album „Medicine At Midnight“. Nachdem sie diesen beendet haben, wird es plötzlich dunkel. Als sie dann mit dem nächsten Song beginnen, verwandelt sich die Bühne in eine Disco: Für den zweiten Teil ihres Auftritts haben sich die Foo Fighters für ein Cover des Disco-Hits „Shadow Dancing“ von 1978 entschieden.

Für diese Performance wurde die Band von drei Backup-Stimmen unterstützt und Schlagzeuger Taylor Hawkins übernahm den Hauptteil des Gesangs für das Cover. Von Stadion-Rock zu 70-Pop – einen kontrastreichen Auftritt hat die Band hier hingelegt.

Dass die Foo Fighters sich an Disco-Sound wagen, ist hier nicht zum ersten Mal passiert. Erst im Februar coverten sie einen weiteren 70-Hit während eines Auftritts in Jo Whiley’s Sofa Session auf BBC Radio 2. Hier packte Dave Grohl den Falsetto-Gesang im Disco-Klassiker „You Should Be Dancing“ von The Bee Gees an.

Aber auch auf dem aktuellen Album geht es durchaus funky zu. Im Titelsong „Medicine At Midnight“ zeigen die Bandmitglieder laut MusikBlog-Review etwas mehr Experimentierfreude: „Bereits der perkussive Einstieg lässt einen aufhorchen. Sekunden später machen die Bassline und die eingestreuten Synthie-Tupfer eins direkt klar: Die nächsten Minuten wird’s funky. Dave Grohl changiert zielsicher zwischen tiefem Gesäusel und röhrenden Höhen“.

Der Foo Fighters-Auftritt bei „Rock’N’Relief“ ist im Video bei der 5:40:03-Marke zu sehen:

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest ihn dir merken oder als Favorit für deine Charts markieren? Werde einfach MusikBlog-Mitglied und klicke auf Mein Favorit. Auf der Mein MusikBlog-Seite findest du alle deine Favoriten und kannst sie dort sortieren.