Lambchop – A Chef’s Kiss – Neue Single

Lambchop kündigen ihr neues Album „Showtunes“ an, das am 21. Mai via City Slang erscheinen wird. Mit der Ankündigung gab es gestern auch eine erste Single daraus: „A Chef’s Kiss“.

Die US-amerikanische Band um Kurt Wagner ist mit einer neuen Platte und neuen Sounds zurück. Auf ihrem letzten Album „This (Is What I Wanted To Tell You)“ von 2019 haben sie sich bereits neuen Klangwelten zugewandt: „Herausgekommen ist ein Amalgam aus Stilen, der sich klassischen Einordnungsversuchen entzieht. Verträumt, intellektuell und avantgardesk, dabei gleichzeitig, schläfrig, säuselnd und entschleunigt“, wie MusikBlog beschreibt.

Nachdem sie hier mit Vocodern experimentiert haben, gibt es auf der neuen Platte ebenfalls Neuerungen: Die Songstrukturen entstanden nicht wie üblich an der Gitarre, sondern wurden als Midi-Piano-Miniaturen geboren. Kurt Wagner stellte fest: „Suddenly I discovered I could ‘play’ the piano”. Auf diese Weise entdeckte er ganz neue Arten, Akkorde und Melodien zu arrangieren und zu formen, ohne die Grenzen, die er beim Songschreiben an der Gitarre hatte.

Durch die Befreiung von diesen Einschränkungen entstand ein überraschend neuer Sound. Ein wenig wie sogenannte „Show Tunes“, die früher vor allem für das Musiktheater komponiert wurden, nur mit abgeschliffenen Kanten und durch Kurt Wagners eigene, spezifische Linse betrachtet. Er erzählt, dass er – bis auf ein paar Ausnahmen – nicht sehr begeistert von diesem Genre ist, aber: „I’d always wanted to make songs with a similar feel but my skills were limited until now“.

Das neue Album entstand zusammen mit Ryan Olson und Andrew Broder sowie Co-Produzent Jeremy Ferguson. Auch weitere Musiker holte sich Kurt Wagner an Bord: James McNew von Yo La Tengo, Trompeter CJ Camerieri sowie den Kölner DJ Twit One. Zu diesen zahlreichen Kollaborationen sagt der Frontmann: „The original idea behind Lambchop was: anyone could be part of Lambchop“.

Die Vorab-Single „A Chef’s Kiss“ gibt einen Einblick in diese neue Ära. Es ist ein ruhiger, melancholischer und nur auf Klavier basierender Song.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login