Deb Never – Sorry – Neues Video

Deb Never hat die neue Single “Sorry” veröffentlicht, zu der es nun auch ein Video gibt.

Die Single folgt auf “Someone Else” vom Januar. Im Sommer ist eventuell ein neues Album der US-Amerikanerin mit koreanischen Wurzeln zu erwarten, zumindest ein weiteres “Projekt” wie Deb auf Instagram ankündigte.

Im Februar war Deb als Featuregast auf der Single “Push” von slowthai zu hören, die vom zweiten Album “Tyron” des britischen Rappers stammt, das am 12. Februar erschienen ist.

Letztes Jahr im Februar hat Deb Never ihr Debütalbum “Intermission” veröffentlicht. Die Songs wurden während des ersten Corona-Lockdowns in ihrem Zuhause in Los Angeles von Deb geschrieben, alle Einnahmen von ihrer Bandcamp-Seite spendet sie an Direct Relief, eine Non-Profit-Organisation aus Santa Barbara, die damit alle Mitarbeiter*innen im Gesundheitssystem unterstützt, die in erster Reihe helfen, die Corona-Pandemie zu bekämpfen.

Zum Popstar war es für Jeb ein langer Weg. Als Kind war sie sehr schüchtern und hat sich nie getraut, etwas zu sagen. Bei McDonalds musste ihre Mutter immer für sie bestellen und in der Schule hat sie nur schweigend den Kopf geschüttelt, wenn sie von der Lehrerin aufgerufen wurde, erinnert sie sich:

“I used to wear this green puffy jacket that was almost like my safety blanket, even in the summer. In class, I wouldn’t take it off because it would make noise, and I was scared that people would look at me.”

Um Angst geht es auch in dem Video zu dem neuen Song “Sorry”. Aber auch darum, nach einer beendeten Beziehung einfach weiter zu gehen, ohne, dass es einem leid tun muss. “Now I’m gone, moved on, yeah, I’m never sorry. I’m never sorry”. In dem Video trägt ein junges Mädchen, offenbar in einer Art Selbsthilfegruppe, auf der Bühne ein Gedicht über ihre Ängste und Selbstzweifel vor.

Hier seht ihr das Video zur neuen Single “Sorry” Gedreht von Justin Tyler Close.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest ihn dir merken oder als Favorit für deine Charts markieren? Werde einfach MusikBlog-Mitglied und klicke auf Mein Favorit. Auf der Mein MusikBlog-Seite findest du alle deine Favoriten und kannst sie dort sortieren.