Matthew E. White – Genuine Hesitation – Neues Video

Jede*r Künstler*in braucht sie: Die Wohlfühloase, in der Kreativität sich frei entfalten kann. Matthew E. White hat diesen Ort mit seinem Studio Kensington Bay erschaffen und widmet ihm sein drittes Solo-Album „K Bay“. Mit der Single „Genuine Hesitation“ kündigt er diese Hommage für den 10. September an.

Der Erste Vorgeschmack „Genuine Hesitation“ ist ein ambitioniertes 7-minütiges Stück, das sich für Matthew E. White nahtlos in seine Genre-übergreifende Diskographie einordnet. Der Amerikaner hat als Produzent mit Größen wie Sharon van Etten, Foxygen und Justin Vernon (Bon Iver) zusammengearbeitet. Mit all diesen Kollaborationen reizt er die Grenzen des Möglichen aus.

Seine neue Single ist – genauso wie das gesamte Album – in seinem Konzept von Miles Davis’ 1972er-LP „On The Corner“ inspiriert. Darauf ist eine für Miles-Verhältnisse große, aber gewohnt namhafte Besetzung, unter anderem, mit John McLaughlin, Herbie Hancock und Chick Corea zu hören. Zum Release wurde das experimentelle Album verrissen, wird aber mittlerweile als wichtiger Vorreiter für die Hip-Hop-Szene gesehen.

Das Risiko, das die Jazz-Legende damals eingegangen ist, und die Experimentierfreude im großen Stil hat sich White zum Vorbild genommen und sein Songwriting dementsprechend angepasst. Deswegen sieht der 38-Jährige das Album auch als eine Art Debütalbum: “K Bay is my new first record.”

Über 30 Musiker*innen hat Matthew E. White für das Projekt mit an Bord geholt und der extra dichte Sound ist auf „Genuine Hesitation“ klar erkennbar. Auch textlich hat sich der Singer/Songwriter weiterentwickelt und erzählt auf dem Track von seinen Selbstzweifeln: “Oh, when they say there’s nothing wrong with our instincts my hunch is, that ain’t true/ I have gone behind the lines, I read between them for you”.

Im Video zu „Genuine Hesitation“ ist der leicht zerzauste Musiker in seinem Kreativ-Paradis zu sehen. Bei den geselligen Studio-Sessions inklusive Orchester-Aufnahmen wird das ganze Ausmaß von „K Bay“ deutlich. Eins ist dabei jetzt schon klar: Das neue Matthew E. White-Album wird groß.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir unterstützen die lokalen Musikszenen und vor allem kleinere Bands und Nachwuchs-Künstler*innen. Hilf auch du uns dabei mit einem kleinen monatlichen Beitrag.